Zur Prüfung von Kunststoff-Verbundisolatoren unter erschwerten Umweltbedingungen

Conference: VDE-Hochspannungstechnik 2016 - ETG-Fachtagung
11/14/2016 - 11/16/2016 at Berlin, Deutschland

Proceedings: ETG-Fb. 150: VDE-Hochspannungstechnik 2016

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Manzke, Wolfgang; Jahn, Heiko (FGH Engineering & Test GmbH, Hallenweg 40, 68219 Mannheim, Deutschland)

Abstract:
Hochspannungs-Freiluftgeräte können je nach Standort unterschiedlichen Umweltbedingungen ausgesetzt sein. Die Eignung dieser Geräte für den jeweiligen Aufstellungsort kann unter Laborbedingungen simuliert und verifiziert werden. Die Nachfrage nach Fremdschichtprüfungen an Verbundisolatoren steigt stetig, jedoch gibt es derzeit noch kein genormtes Prüfverfahren für Verschmutzungsprüfungen an Verbundisolatoren, da sich wegen der Hydrophobie die Prüfverfahren von Keramik- und Glasisolatoren nicht direkt übertragen lassen. Der Beitrag erläutert genormte und kundenspezifische Prüfverfahren, sowie die erforderliche Präparation der Isolatoren vor der Prüfung mit haftender Fremdschicht. Es wird gezeigt, wie sich durch unterschiedliche Kaolinmengen verschiedene Verschmutzungsgrade erreichen lassen. Zusätzlich wird der Einfluss von verschiedenen Kaolinmengen in der Suspension auf die Salzablagerung am Isolator gezeigt.