Erdungsgarten – Eine Testanlage für Untersuchungen an verschiedenen Erder-Arten

Conference: 12. VDE|ABB-Blitzschutztagung - 12. VDE|ABB-Fachtagung
10/12/2017 - 10/13/2017 at Aschaffenburg, Deutschland

Proceedings: VDE-Fb. 74: 12. VDE/ABB-Blitzschutztagung

Pages: 7Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Wolff, Gerhard K. (Phoenix Contact GmbH & Co. KG, 32825 Blomberg, Flachsmarktstr. 8, Deutschland)

Abstract:
Im Außenbereich des neu errichteten Training Centers eines Industrieunternehmens wurde eine Testanlage für Untersuchungen an Erdern – Erdungsgarten genannt – errichtet. Dabei wurden 27 Tiefenerder in verschiedenen Längen und Abständen zueinander eingetrieben. Weiterhin wurden sechs 40 Meter lange Oberflächenerder aus unterschiedlichen Materialien, ein 34 m x 17 m großer Ringerder sowie ein Plattenerder eingebracht. Mobile Wurferder aus schmiedeeisernen Kugeln können in den auf dem Gelände zugänglichen Bach sowie in den hinter dem Gebäude angelegten Teich eingebracht werden. Weiterhin ist das Schienenpotential der am Grundstück entlang führenden elektrifizierten Eisenbahnstrecke zugänglich gemacht worden. Dem Schienenverlauf folgend sind geschirmte und ungeschirmte Original-Signalkabel parallel geführt. Diese Kabel enden auf beiden Seiten auf dem Grundstück der Testanlage. So werden spezielle Bahnerdungsmessungen sowie eisenbahnsignaltechnische Beeinflussungsmessungen möglich. Nach Installation einer Wetterstation werden mit Wetterdaten korrelierte Langzeitauswertungen von Erder-Eigenschaften vorgenommen werden können. Diese Testanlage kann für die Aus- und Weiterbildung, aber auch für Forschungszwecke genutzt werden. Über die Unternehmensinterne Nutzung hinaus kann diese Anlage nach Abstimmung auch externen Interessenten zur Verfügung gestellt werden.