Alterungsverhalten von Mittelspannungs-Netzstationen

Conference: VDE-Hochspannungstechnik 2018 - ETG-Fachtagung
11/12/2018 - 11/14/2018 at Berlin, Deutschland

Proceedings: ETG-Fb. 157: VDE-Hochspannungstechnik

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Dalamaras, Petros; Johae, Christopher; Zdrallek, Markus (Bergische Universität Wuppertal, Deutschland)
Groß, Ulrich; Knapp, Martin (Rheinische NETZGesellschaft mbH, Köln, Deutschland)
Schulze, Heike (Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH, Halle (Saale), Deutschland)
Klöckner, Patrick (MVV Netze GmbH, Mannheim, Deutschland)
Straube, Axel; Gawlitta, Ralf (SWS Netze Solingen GmbH, Solingen, Deutschland)
Reinholz, Dirk; Hilger, Dieter (EWR GmbH, Remscheid, Deutschland)
Richters, Jürgen; Gücking, Matthias (Stadtwerke Iserlohn GmbH, Iserlohn, Deutschland)
Keller, Steffen (Stuttgart Netze Betrieb GmbH, Stuttgart, Deutschland)
Müller, Steffen (Netze BW GmbH, Stuttgart, Deutschland)
Nienaber, Timo (EWE NETZ GmbH, Oldenburg, Deutschland)
Rekowski, Christoph (Stadtwerke Bochum Netz GmbH, Bochum, Deutschland)
Werner, Lars (Energienetze Offenbach GmbH, Offenbach, Deutschland)

Abstract:
Zur kosteneffizienten und betriebssicheren Bewirtschaftung der Verteilungsnetze werden heutzutage moderne und optimierte Instandhaltungs- und Erneuerungsstrategien von den Verteilungsnetzbetreibern angewendet. Diese Strategien basieren vornehmlich auf der Kenntnis des tatsächlichen Netz- und Betriebsmittelzustandes, deren Basis eine möglichst objektive und fundierte Zustandsbestimmung darstellt. Damit wird eine effiziente Budgetverteilung auf ein Betriebsmittelkollektiv des Verteilungsnetzes ermöglicht. Für langfristig fundierte Erneuerungsstrategien von Mittelspannungs-Netzstationen ist ergänzend zu deren Zustand auch die Kenntnis deren Alterungsverhaltens essenziell. In diesem Paper wird der neue und innovative Ansatz präsentiert, zustandsabhängige Alterungskurven als fundierte Entscheidungsgrundlage aus den Ergebnissen von Inspektionsdaten von Mittelspannungs-Netzstationen abzuleiten. Die mehr als 100.000 vorhandenen Inspektionsergebnisse von elf verschiedenen Verteilungsnetzbetreibern dienen dabei als Grundlage. Um das aus den Inspektionsdaten ermittelte Alterungsverhalten zu verifizieren, sind an 84 Mittelspannungs-Schaltanlagen ergänzend umfangreiche Laboruntersuchungen durchgeführt worden. Aus der Gesamtheit aller Daten können dabei erstmalig signifikante Erkenntnisse hinsichtlich des tatsächlichen Alterungsverhaltens von Mittelspannungs-Netzstationen gewonnen werden, die für fundierte Entscheidungen des Asset-Managements herangezogen werden können.