Erfahrungen und Herausforderungen mit den 420 kV VPE Kabelsystemen des London Power Tunnels Projektes

Conference: VDE-Hochspannungstechnik 2018 - ETG-Fachtagung
11/12/2018 - 11/14/2018 at Berlin, Deutschland

Proceedings: ETG-Fb. 157: VDE-Hochspannungstechnik

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Weinlein, Andreas; Memmer, Horst; Peters, Ulrich; Häring, Dominik (Südkabel GmbH, Mannheim, Deutschland)
Burden, Gareth (National Grid, United Kingdom)
Christo Hammes, (HVI Ltd, United Kingdom)
Scheltinga, Leo (KEMA DNV GL, Niederlande)

Abstract:
Als eines der umfangreichsten 400 kV Projekte ist London Power Tunnels (LPT) in Großbritannien ein Highlight in der Höchstspannungs-Kabeltechnologie. Die 10 neuen 400 kV Kabelverbindungen mit 196 km Kabelader einschließlich 60 steckbarer GIS Kabelendverschlüsse und 186 einteiliger Muffen zwischen den Unterstationen Hackney – St Johns Wood, St John Wood - Willesden und Kensal Green – Wimbledon ermöglichen die stufenweise Außerbetriebsetzung einiger Ölkabel in London in den nächsten Jahren. Die in Flachanordnung in 32 km Tunnel mit Durchmesser von 3 m und 4 m verlegten Kabel haben einen Leiterquerschnitt von 2500 mm2 aus oxidierten Kupferdrähten, eine Isolierwandstärke von 25 mm, einen längsgeschweißten Aluminiummantel und schließlich einen Außenmantel aus HDPE. Der letzte der 3 Bauabschnitte wurde im Oktober 2017 in Betrieb genommen. Inklusive des Tunnelbaus ist dieses damit das größte Infrastrukturprojekt, das in den letzten 40 Jahren in London ausgeführt wurde.