Anwendung von extrudierten AC-Kabeln für die Mittelspannungs-Gleichstromübertragung (MGÜ)

Conference: VDE-Hochspannungstechnik 2018 - ETG-Fachtagung
11/12/2018 - 11/14/2018 at Berlin, Deutschland

Proceedings: ETG-Fb. 157: VDE-Hochspannungstechnik

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Schichler, Uwe; Buchner, Anton (Technische Universität Graz, Institut für Hochspannungstechnik und Systemmanagement, Graz, Österreich)

Abstract:
Im Mittelspannungsnetz kann die Gleichstromübertragung bei der Lösung der bestehenden Herausforderungen einen Beitrag leisten und zu einem sicheren Netzbetrieb beitragen. MGÜ-Anwendungen können dabei unter anderem für die Erhöhung der Übertragungskapazität von einzelnen Leitungen (Freileitung, Kabel) und eine flexible Lastflußsteuerung sorgen, wobei aber stets die wirtschaftlichen Aspekte gegenüber Standardlösungen zu berücksichtigen sind. Es besteht die Möglichkeit bereits in Betrieb befindliche extrudierte AC-Kabelsysteme auf DC-Betrieb umzurüsten. Dabei sind zahlreiche technische Aspekte zu betrachten, die auch für einen Einsatz von neuen AC-Standard-Kabeln für die MGÜ gelten. Die in Anlehnung an die CIGRE TB 496 bisher durchgeführten experimentellen Untersuchungen zeigen, daß ein handelsübliches 12/20-kV-VPE-AC-Kabelsystem den DC-Beanspruchungen des LCC-Präqualifikationstests für ein extrudiertes 55-kV-DC-Kabel standhalten kann.