Redundanzoptimierte Netzwerke (REDOP) in Gbps Switching Fabrics auf Basis von faseroptischen Spine-Leaf-Infrastrukturen

Conference: Kommunikationskabelnetze - 25. ITG-Fachtagung
12/11/2018 - 12/12/2018 at Köln, Deutschland

Proceedings: ITG-Fb. 283: Kommunikationskabelnetze

Pages: 6Language: germanTyp: PDF

Personal VDE Members are entitled to a 10% discount on this title

Authors:
Lohmann, Ulrich (Hochschule des Bundes, Gescherweg 100, 48161 Münster, Deutschland)
Nölle, Philipp (FiberCon GmbH, Rittershausstr. 38, 58708 Menden, Deutschland)

Abstract:
Die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft lässt den Bedarf an Bandbreitenkapazitäten weiter wachsen. Das physikalische Rückgrat dieser Digitalisierung wird durch performante Verbindungsnetze und zuverlässige Rechenzentrumsinfrastrukturen gebildet. Der Bedarf an Verbindungsperformanz beschleunigt die Entwicklungen neuer Data Center Infrastrukturen von den klassischen dreischichtigen Routerstrukturen hin zu flachen zweischichtigen Strukturen auf Basis vollvermaschter Clos Netzwerke. Diese Spine-Leaf-Strukturen gewährleisten eine hohe Skalierung in Bezug auf den zunehmenden East-West-Traffic in Data Center Netzwerken. Eine Herausforderung in der Realisierung der Spine-Leaf- Architekturen ist die hohe Anzahl an faseroptischen Kreuzverbindungen inklusive der erforderlichen Transceiver zur elektro-optischen Medienkonvertierung. In diesem Beitrag wird ein neuartiges Verbindungsschema vorgeschlagen, welches die erforderliche Anzahl an faseroptischen Verbindungen und Transceiver signifikant reduziert. Dieses Schema basiert auf einem redundanzoptimierten (REDOP) Verbindungssystem, das die beteiligten faseroptischen Verbindungen miteinander verschränkt.