Seifert, Joachim; Schegner, Peter

Zellulare Energiesysteme

Grundlagen, Teilsysteme, Märkte, Rahmenbedingungen

2023, ca. 300 Seiten, 170 x 240 mm, Festeinband
ISBN 978-3-8007-5557-8

Dieser Titel erscheint März 2023. Ihre Vorbestellung nehmen wir gerne entgegen!

Thema dieses Nachschlagewerkes ist die Transformation der zur Zeit vorherrschenden zentralen Energiesysteme hin zu dezentralen Systemen, genauer zellularen Energiesystemen, vor dem Hintergrund der Energiewende. Die Autoren zeigen auf, welche Vorteile der zellulare Ansatz umfasst und wie es gelingt, die einzelnen Zellen und Systeme geordnet zusammenwachsen zu lassen, damit sie einen wichtigen Beitrag zur Netzstabilität leisten können.
Die Autoren stellen die Komponenten vor, die in zellularen Systemen zum Einsatz kommen und betrachten die möglichen Teilsysteme, wie Gebäude und Quartiere. Die Verbraucher und der Transport der Energie sowie die systemischen Abhängigkeiten werden behandelt. Regionale und überregionale Energiemärkte werden untersucht und darüber hinaus die Kommunikationstechnologien, die als Teil der Infrastruktur die Datenübermittlung sicherstellen. Mehrere Beispiele zellularer Energiesystem-Projekte aus der Praxis sowie Betrachtungen zur Resilienz runden die Darstellung ab.
Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Seifert absolvierte ein Studium des Maschinenbaus mit dem Schwerpunkt Technische Gebäudeausrüstung an der TU Dresden. Derzeit ist er an der TU Dresden als Bereichsleiter Gebäudeenergietechnik und an der TU Berlin beschäftigt, wo er eine Gastprofessur für Digital Vernetzte Energiesysteme innehat.
Prof. Dr.-Ing. Peter Schegner studierte Elektroenergietechnik an Universität Darmstadt. Danach arbeitete er als Systemingenieur auf dem Gebiet der Stromnetzsteuerung und wurde wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes (Deutschland), wo er mit einer Arbeit über den Erdschlussdistanzschutz promovierte. Anschließend arbeitete er als Leiter der Entwicklungsabteilung für Schutzsysteme bei AEG. Seit 1995 hat er die Professur für Elektrische Energieversorgung an der TU Dresden inne.
Dr.-Ing. Paul Seidel studierte an der TU Dresden Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung Energietechnik. Er leitet aktuell an der TU Dresden die Gruppe „Vernetzte Energiesysteme" am Institut für Energietechnik.