Top

2.1.2.4 Elektromobilität – Ansätze für kommunale Planungsverfahren

Appelhans, Nadine; Hanke, Stefanie; Klein-Hitpaß, Anne

2017-10

2. Grundlagen des kommunalen Verkehrs

20

79. Ergänzungslieferung

Ordner 1

Elektromobilität und elektromobile Anwendungen werden zunehmend als Zukunftstechnologien diskutiert. Ihre Implementation erfordert die Einführung neuer Infrastrukturen und Mobilitätskonzepte in Kommunen. Dieser Beitrag veranschaulicht Möglichkeiten, diese in die Verkehrsplanung und Stadtentwicklung einzubinden. Neben allgemeinen Rahmenbedingungen werden konkrete Handlungsfelder benannt. Ein Instrumentenkatalog mit aus-gewählten Planwerken, Ortsrechtsgestaltung und kooperativen Instrumenten dient der Ausgestaltung und Regulierung. Wesentlich dabei ist, dass die Technik der Stadt dient – nicht umgekehrt. Elektromobile Anwendungen sollen daher raumverträglich, kosteneffizient und gestalterisch ansprechend in den Kommunen verankert werden. So kann die Technologie beispielsweise im Rahmen multi- und intermodaler Verkehrskonzepte zu einer umweltgerech-ten und intelligenten Mobilität beitragen.

Elektromobilität, Instrumente, kommunale Handlungsfelder, Planwerke