Top

2.1.5.3 Verkehrsvermeidende Stadtentwicklungskonzepte - europäische Beispiele und generelle Bausteine

Apel, Dieter

2015-04

2. Grundlagen des kommunalen Verkehrs

26

71. Ergänzungslieferung

Ordner 1

Verkehrsvermeidung soll bedeuten, Entfernungen beim Erreichen der verschiedenen Zwecke im alltäglichen Leben zu verkürzen und zweitens zu erreichen, dass dies vorwiegend mit umweltverträglichen Verkehrsmitteln geschehen kann. Von den Stadtstrukturmerkmalen, die einen Beitrag zur Verkehrsvermeidung leisten könnten, werden bisher diskutiert: städtebauliche Dichte, Nutzungsvielfalt, kompakte Stadtform, Einheit von Siedlungs- und Verkehrssystem u. a. Welche Konzepte und Strategien geeignet erscheinen, wird zunächst an Fallstudien europäischer Städte untersucht. Zweitens werden diverse Forschungsergebnisse und andere Fachbeiträge ausgewertet. Abschließend werden politische Rahmenbedingungen kritisch beleuchtet.

Amsterdam, Bern, Delft, Nutzungsmischung, ÖPNV, regionaler, Oxford, Stadtplanung, Stadtverkehrskonzepte, Stadtverträglicher Autoverkehr, Verkehrskonzepte, Verkehrsvermeidung