Top

2.3.3.1 Flächenverbrauch als Grundproblem der Siedlungs- und Verkehrsentwicklung und Möglichkeiten der Steuerung

Apel, Dieter

2008-04

2. Grundlagen des kommunalen Verkehrs

20

50. Ergänzungslieferung

Ordner 1

Fläche wird selbstverständlich nicht verbraucht, sondern unterschiedlich genutzt. Unter Flächenverbrauch wir allgemein die Inanspruchnahme von Flächen für Siedlungs- und Verkehrszwecke verstanden. Sie führt in der Regel zum Verlust von Landschaftsfläche, sei es Kultur- oder Naturlandschaft. Angesichts der globalen Umweltproblematik ist die Notwendigkeit eines „sustainable development“, eines schonenden Umgangs mit den natürlichen und kulturellen Ressourcen, erkannt und weitgehend Konsens. Eine der wichtigsten zu schonenden Ressourcen ist die Erdoberfläche mit den empfindlichen Biotopen Boden, Wasser, Vegetation und die Lufthülle. Die Notwendigkeit einer ökologischen Umgestaltung der Wirtschaft und unserer Lebensform ist ebenfalls in großen Teilen der Gesellschaft erkannt. Energie und Verkehr sind Basissysteme unserer Wirtschaft und damit primäre Ansatzpunkte für eine ökologische Umgestaltung. Energieumsatz und Verkehr sind auch eng verknüpft mit der Siedlungsstruktur. Als wesentlicher Indikator für nachhaltige Entwicklung hat sich dabei der Flächenverbrauch herausgestellt. So umfasst die Siedlungs- und Verkehrsfläche in vielen nordamerikanischen Städten pro Einwohner rund dreimal so viel wie in europäischen Städten und rund zehnmal so viel wie in ostasiatischen Städten. Mit diesen Verhältniszahlen korreliert sehr stark der Energieverbrauch im Verkehr. Er ist in nordamerikanischen Städten pro Einwohner ebenfalls rund dreimal so hoch wie in europäischen und 6- bis 10-mal so hoch wie in ostasiatischen Städten. Ähnliche Relationen dürften auch für den zweiten großen Energieverbrauchsbereich, nämlich die Gebäude (Wärme, Belüftung, Beleuchtung) und das Wohnen (Kochen, Waschen, Baden, E-Geräte) bestehen, denn der Gesamtenergieverbrauch pro Einwohner zwischen z. B. China, Europa und USA hat etwa die Relationen 1:3:6 (gemessen als CO2-Emission).

Bodenversiegelung, Energieverbrauch, Erschließungsrecht, Externe Kosten des Verkehrs, Flächeninanspruchnahme, Flächenkreislaufwirtschaft, Flächensteuerung, Infrastruktur, Mobilitätsmanagement, Öffentlicher Parkraum, Regionalplanung, Siedlungs- und Verkehrspolitik, Siedlungsstruktur, Stellplatzregelungen, Verkehrsentwicklung, Verkehrsflächen, Verkehrsvermeidende Raumstrukturen, Wohnstandorte, Zersiedlung