Top

3.3.7.2 LKW-Führungsnetz in der Stadt Bremen

Just, Ulrich

2007-02

3. Verkehrspolitik, Verkehrsplanung, Verkehrssysteme, Verkehrsgestaltung

30

46. Ergänzungslieferung

Ordner 3

In der Stadt Bremen wohnen ca. 540.000 Menschen und ca. 290.000 Personen sind - mit einem überdurchschnittlichen Anteil gewerblicher Arbeitsplätze v. a. in den Schwerpunkten Fahrzeug- und Maschinenbau, Verkehr und Logistik, Lebensmittel, Luft- und Raumfahrt beschäftigt. Die Stadt besitzt mit ihren Häfen in Bremen und Bremerhaven einen der größten Häfen in Deutschland mit ca. 13 Mio. t Umschlag im Jahr in Bremen und ca. 41 Mio. t Umschlag in der direkt an der Nordseeküste gelegenen Stadt Bremerhaven. Güter von und nach Bremerhaven werden überwiegend auf Schiene und Straße sowie mit dem Binnenschiffauf der Weser über das Stadtgebiet Bremens geführt. Da Bremen zudem direkt an der zum Trans European Road Network gehörenden BAB Al zwischen Hamburg und dem Ruhrgebiet und an der A27 zwischen Cuxhaven und Hannover liegt, hat sich die Stadt immer mehr zu einem Transport-, Logistik- und Distributionsstandort entwickelt. Es ist daher eher kein Zufall, dass das erste Güterverkehrszentrum (GVZ) in Deutschland in Bremen seit 1984 aufgebaut wurde und nach wie vor das größte in Europa ist.

Bremen, Durchgangsverkehr, Güterverkehr, Güterverkehrsrunde, Integrierte Siedlungs- und Verkehrsplanung, Lkw-Fahrverbot, Lkw-Führungskonzept, Luftschadstoffbelastung, Nachtfahrverbot, Verkehrslenkung, Verkehrsmodell