Top

3.3.9.8 Raum und Mobilität: ein neuer Ansatz zur Erfassung verkehrlicher Klimaschutzpotenziale im Personenverkehr - das Beispiel Wolfsburg

Jansen, Ulrich; März, Steven; Garde, Jan; Jung, Arnim

2017-06

3. Verkehrspolitik, Verkehrsplanung, Verkehrssysteme, Verkehrsgestaltung

22

78. Ergänzungslieferung

Ordner 3

Mit dem Klimaschutz-Teilkonzept Mobilität für die Stadt Wolfsburg wurde eine neue Methode erprobt, mit der sich klimaschutzrelevante Handlungspotenziale an der Schnittstelle von Stadt- und Verkehrsplanung identifizieren lassen. Die Methode erlaubt es, bei der Abschätzung von Potenzialen zur Minderung verkehrsbedingter CO2-Emissionen stadträumliche Gegebenheiten zu erfassen und eine räumliche Differenzierung vorzunehmen. Sie stellt neben den für die Stadt- und Verkehrsplanung schon bestehenden Ansätzen die Analyse von variierenden CO2-Minderungspotenzialen innerhalb der Teilräume einer Stadt in den Vordergrund und ist eine sinnvolle Ergänzung zu den im verkehrsplanerischen Kontext oft angewandten Verkehrssimulationen.

Klimaschutzkonzept, Autogerechte Stadt, Potenzialabschätzung, Stadtteilräume, Akteursbeteiligung