Top

3.4.19.4 Multimodales Dialogmarketing für Neubürgerinnen und Neubürger

Schreiner, Martin; Nallinger, Sabine

2007-11

3. Verkehrspolitik, Verkehrsplanung, Verkehrssysteme, Verkehrsgestaltung

16

49. Ergänzungslieferung

Ordner 4

Bei der Organisation einer ressourcenschonenden Mobilität bietet das Marketing Potenziale, die bei weitem noch nicht ausgeschöpft sind. Ein heterogenes, sich dynamisch wandelndes Angebot mit einem nicht minder heterogenen und sich dynamisch wandelnden Nachfrage in Einklang zu bringen ist die zentrale Herausforderung eines Marketings, das angesichts dieser Sachlage aus Sicht des Kunden gar nicht anders sein kann, als multimodal. Sollte es gelingen, diese Defizite im Rahmen eines multimodalen Marketings auf- und die genannten Defizite abzubauen, dann sind Verkehrsverlagerungen von bis zu 5 % (Modal Split Wegeanteile) des Pkw-Verkehrs auf den Umweltverbund keine Utopie. Ein attraktives Angebot im Umweltverbund und eine Verzahnung von Marketingmaßnahmen mit benachbarten verkehrspolitischen Handlungsfeldem bleiben selbstverständlich wesentliche Rahmenbedingungen für erfolgreiche Marketingstrategien.

Dialogmarketing, Direktmarketing, Evaluation, Kommunikation, Marketing, Mobilitätsmanagement, Multimodalität, Neubürger, Verkehrsmanagement