Top

4.4.1.2 Straßenerhaltungsmanagement

Köhler, Martin

2010-07

4. Rechtliche und ökonomische Rahmenbedingungen der Verkehrsgestaltung

22

57. Ergänzungslieferung

Ordner 4

Die kommunale Straßeninfrastruktur unterliegt einem kontinuierlichen Verschleiß und Substanzverbrauch. Nur durch ein systematisches Erhaltungsmanagement kann der notwendige Erhaltungsbedarf nachvollziehbar ermittelt und mit einer transparenten Erhaltungsplanung ein optimiertes Erhaltungsprogramm erstellt werden, um die Verkehrsflächen in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten und die Substanz der Verkehrsflächenbefestigungen zu bewahren. Die Einführung eines kommunalen Straßenerhaltungsmanagementsystems beinhaltet den Aufbau einer Straßendatenbank sowie die wiederholte Erfassung, Bewertung und Dokumentation des Zustandes der Verkehrsflächenbefestigungen. Diese bildet u. a. die Grundlage für die zustandsabhängige Wertermittlung der Straßeninfrastruktur. Die rechnergestützte Ableitung von Erhaltungsmaßnahmen, zusammengefasst in einem Erhaltungsprogramm, erfolgt unter Verwendung eines operativen oder eines strategischen Ansatzes.

Erhaltungsplanung, Erhaltungsprogramm, Geografisches Informationssystem, Infrastruktur, Pavement Management System, Straßen und Wegegesetze, Straßendatenbank, Straßenerhaltung, Zustandsbewertung, Zustandserfassung