Cover DIN EN 62321-4 VDE 0042-1-4:2014-10
größer

DIN EN 62321-4 VDE 0042-1-4:2014-10

Verfahren zur Bestimmung von bestimmten Substanzen in Produkten der Elektrotechnik

Teil 4: Quecksilber in Polymeren, Metallen und Elektronik mit CV-AAS, CV-AFS, ICP-OES und ICP-MS

(IEC 62321-4:2013); Deutsche Fassung EN 62321-4:2014
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2014-10
VDE-Artnr.: 0090049
Ende der Übergangsfrist: 2020-08-17

Inhaltsverzeichnis

Die Internationale Normenreihe IEC 62321 stellt Prüfverfahren zur Verfügung, die es der elektrotechnischen Industrie ermöglichen, die Konzentration bestimmter bedenklicher Stoffe in elektrotechnischen Produkten auf einer weltweit einheitlichen Grundlage zu bestimmen. Dieser Teil 4 der Normenreihe beschreibt Prüfverfahren für Quecksilber in Polymeren, Metallen und Elektronik mit CV-AAS (Kaltdampf-Atomabsorptionsspektrometrie), CV-AFS (Kaltdampf-Atomfluoreszenzspektrometrie), ICP-OES (optische Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma) und ICP-MS (Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma).
Die Analyse mit CV-AAS, CV-AFS, ICP-OES oder ICP-MS ermöglicht die Bestimmung des Zielelements Quecksilber mit hoher Präzision (mit sehr geringer Unsicherheit) und/oder hoher Empfindlichkeit (für sehr niedrige Konzentrationen). Neben der Darstellung der genannten Analysenverfahren werden in dieser Norm mehrere Verfahren für die Herstellung der Probenlösung beschrieben.
Personen, die diese Internationale Norm anwenden, sollten mit der üblichen Laborpraxis vertraut sein. Diese Norm behandelt nicht alle mit der Normanwendung verbundenen Sicherheitsaspekte. Es liegt in der Verantwortung des Anwenders, die angemessenen Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz zu treffen und die Einhaltung jeglicher nationaler gesetzlicher Bestimmungen sicherzustellen.

Gegenüber DIN EN 62321 (VDE 0042-1):2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) strukturelle, inhaltliche und redaktionelle Überarbeitung der DIN EN 62321 (VDE 0042-1):2009-12, Abschnitt 7 und Anhang E;
b) Ergänzung der direkten Analyse von Quecksilber ohne vorherigen Probenaufschluss durch Gold-Amalgamierung;
c) Überarbeitung der Aussagen zur Präzision in Abschnitt 10 auf Basis der weiteren Daten aus der internationalen Laborvergleichsstudie IIS 4;
d) Ergänzung des Abschnittes 10 zur Qualitätssicherung und -kontrolle;
e) Ergänzung des Anhanges B mit einer Darstellung der Ergebnisse der internationalen Laborvergleichsstudien IIS 2 und IIS 4.

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm:

DIN EN 62321-4 VDE 0042-1-4:2018-05

Verfahren zur Bestimmung von bestimmten Substanzen in Produkten der Elektrotechnik

Teil 4: Quecksilber in Polymeren, Metallen und Elektronik mit CV-AAS, CV-AFS, ICP-OES und ICP-MS

62,66 € 
Warenkorb