Cover DIN EN 62321-7-2 VDE 0042-1-7-2:2017-12
größer

DIN EN 62321-7-2 VDE 0042-1-7-2:2017-12

Verfahren zur Bestimmung von bestimmten Substanzen in Produkten der Elektrotechnik

Teil 7-2: Sechswertiges Chrom – Bestimmung von sechswertigem Chrom (Cr(VI)) in Polymeren und Elektronik durch das kolorimetrische Verfahren

(IEC 62321-7-2:2017); Deutsche Fassung EN 62321-7-2:2017
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2017-12
VDE-Artnr.: 0090073

Inhaltsverzeichnis

Die Verwendung von sechswertigem Chrom in elektrotechnischen Produkten ist in vielen Regionen der Welt von Belang. Der Zweck des vorliegenden Dokuments besteht daher in der Bereitstellung von Prüfverfahren, die es der elektrotechnischen Industrie erlauben, den Gehalt von sechswertigem Chrom in elektrotechnischen Produkten weltweit in vergleichbarer Weise bestimmen zu können.
Dieser Teil der Norm IEC 62321 beschreibt die Verfahren zur quantitativen Messung von sechswertigem Chrom, Cr(VI), in Proben von Polymeren und elektronischen Bauelementen. Bei diesem Verfahren werden organische Lösemittel zum Lösen oder Quellen der Probenmatrix sowie ein Aufschlussverfahren mit Hilfe einer alkalischen Lösung für die Extraktion von Cr(VI) aus den Proben angewendet. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Extraktion von Cr(VI) sowohl bei löslichen als auch bei unlöslichen Proben mit Hilfe der organischen/alkalischen Lösungen wirksamer ist als die Extraktion mit einer sauren Lösung.
Zuständig ist das DKE/K 135 "Erfassung von Stoffen in Produkten der Elektrotechnik" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Gegenüber DIN EN 62321 (VDE 0042-1):2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) strukturelle Überarbeitung;
b) Ersatz Anhang C;
c) Ausarbeitung der entsprechenden Abschnitte in IEC 62321:2008.