Cover DIN EN 50526-2 VDE 0115-526-2:2014-07
größer

DIN EN 50526-2 VDE 0115-526-2:2014-07

Bahnanwendungen – Ortsfeste Anlagen – Überspannungsableiter und Spannungsbegrenzungseinrichtungen für Gleichspannungsnetze

Teil 2:Spannungsbegrenzungseinrichtungen;

Deutsche Fassung EN 50526-2:2014
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2014-07
VDE-Artnr.: 0100225

Inhaltsverzeichnis

Diese Europäische Norm gilt für Spannungsbegrenzungseinrichtungen (VLD - en: voltage limiting device), die in Gleichstrom-Fahrleitungssystemen anzuwenden sind, um den Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag von Gleich- und Mischspannungen aus Wechsel- und Gleichspannungen nach EN 50122 unter Berücksichtigung der Bestimmungen für Streuströme zu entsprechen.
Die Arbeitsweise von VLD ist derart, dass sie den Schienenrückleitungskreis des Gleichstrom-Bahnnetzes mit der Erdungsanlage oder leitfähige Teile innerhalb des Oberleitungs- oder Stromabnehmerbereichs verbinden, um unzulässige Berührungsspannungen zu vermeiden, die durch den Zugverkehr oder Kurzschlüsse verursacht werden, und/oder unzulässige Berührungsspannungen durch Verringerung der Impedanz des Fehlerstromkreises zu vermeiden und damit den Leistungsschalter durch Überstrom auszulösen.