Cover DIN EN 62621 VDE 0115-621:2017-01
größer

DIN EN 62621 VDE 0115-621:2017-01

Bahnanwendungen

Ortsfeste Anlagen – Zugförderung – Besondere Anforderungen an Verbundisolatoren für Oberleitungssysteme

(IEC 62621:2011); Deutsche Fassung EN 62621:2016
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2017-01
VDE-Artnr.: 0100357

Inhaltsverzeichnis

Diese Europäische Norm spezifiziert Kennwerte für Verbundisolatoren, die in Oberleitungsanlagen für Bahnen nach IEC 60913 verwendet werden. Die in dieser Norm spezifizierten Isolatoren werden angewendet für die Speisespannungen der elektrischen Zugförderung mit einer Nennspannung größer als 1000 V für Wechselstrom oder mit einer Nennspannung größer als 1500 V für Gleichstrom. Spezifische Anwendungen, bei denen große Torsionskräfte auftreten können, liegen außerhalb des Anwendungsbereiches dieser Norm. Bei kritischen Beanspruchungen werden Sonderprüfungen zwischen Lieferant und Käufer vereinbart.
Die in dieser Europäischen Norm enthaltenen Vorschriften gelten für die Auslegung und den Bau von neuen Oberleitungsanlagen mit Verbundisolatoren, oder wenn bestehende Oberleitungsanlagen vollständig überholt werden. Sie liefert Käufern und Herstellern eine Reihe von Prüfungen zur Bewertung der Eignung eines Isolators für eine bestimmte Bahnumgebung. Für die Bestimmung der Eignung von Isolatoren unter bestimmten Betriebsbedingungen darf der Kunde zusätzliche Prüfungen festlegen. Die Norm legt außerdem Produktkennwerte, Prüfverfahren und Abnahmekriterien fest.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50151 VDE 0115-603 Berichtigung 1:2010-11
DIN EN 50151 VDE 0115-603:2004-10

Gegenüber DIN EN 50151 (VDE 0115-603):2004-10 und DIN EN 50151 Berichtigung 1 (VDE 0115-603 Berichtigung 1):2010-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Kennwerte ergänzt;
b) Neustrukturierung;
c) Ergänzung zur EN 50151:2003 in allen Abschnitten;
d) die Deutsche Fassung wurde in den Abschnitten 2 und 3 an die aktuellen Standardtexte angepasst;
e) Norm als IEC übernommen.