Cover VDE-AR-N 4140 Anwendungsregel:2017-02
größer

VDE-AR-N 4140 Anwendungsregel:2017-02

Kaskadierung von Maßnahmen für die Systemsicherheit von elektrischen Energieversorgungsnetzen

Art/Status: Anwendungsregel, gültig
Ausgabedatum: 2017-02
VDE-Artnr.: 0100363

Inhaltsverzeichnis

Die VDE-Anwendungsregel legt das Zusammenwirken der Netzbetreiber bei Störungen oder Gefährdungen der Systemsicherheit fest. Ziel der VDE-Anwendungsregel ist es, die operative und informatorische Kaskade, die in kritischen Netzsituationen über alle vertikal strukturierten Netzebenen hinweg ausgelöst werden muss, zu optimieren.
In der VDE-Anwendungsregel werden fünf Szenarien beschrieben, in denen die operative Kaskade zur Anwendung kommt und Handlungsabfolgen jeweils detailliert festgelegt:
- Netzengpass wegen Erzeugungsüberschuss oder zu geringer Netzlast,
- Systembilanzabweichung wegen Erzeugungsüberschusses oder geringer Netzlast,
- Netzengpass wegen zu hoher Netzlast oder zu geringer Erzeugung,
- Systembilanzabweichung wegen Erzeugungsmangel oder zu hoher Netzlast,
- Spannungsproblem (schleichender Spannungskollaps).
Das Dokument beschreibt detailliert die Zusammenarbeit zwischen vor- und nachgelagerten Netzbetreibern, technische Lösungen, den Informationsaustausch sowie maximale Reaktionszeiten. Außerdem enthält es Vorgaben für die Kommunikation, Dokumentation und Wirksamkeitskontrolle sowie Standardformulare zur Abwicklung der Kommunikation.
Für diese VDE-Anwendungsregel ist die vom Lenkungskreis Hoch-/Höchstspannung gegründete Projektgruppe "Kaskade" des Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) zuständig.