keine Vorschau

DIN EN 50126-1 VDE 0115-103-1:2018-10

Bahnanwendungen – Spezifikation und Nachweis von Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit und Sicherheit (RAMS)

Teil 1: Generischer RAMS-Prozess;

Deutsche Fassung EN 50126-1:2017
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2018-10
VDE-Artnr.: 0100488

Dieser Teil der EN 50126 beschreibt RAMS, was als Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit und Sicherheit und deren Wechselwirkung zu verstehen ist. Er berücksichtigt die generischen Aspekte des RAMS Lebenszyklus. Die Anleitung in diesem Teil ist auch bei der Anwendung von spezifischen Normen anwendbar. Hinsichtlich der Sicherheit liefert EN 50126-1 die Beschreibung eines Sicherheitsmanagementprozesses.
In dem Normenentwurf wird ein Prozess zur Lenkung von RAMS, der auf dem System-Lebenszyklus und den darin enthaltenen Anforderungen beruht sowie ein systematischen Prozess, der an den Typ und die Größe des zu betrachtenden Systems angepasst werden kann, zur Festlegung von Anforderungen an RAMS und zum Nachweis, dass diese Anforderungen erreicht werden, definiert. Er behandelt bahnspezifische Besonderheiten und ermöglicht die effektive Regelung und Lenkung von Konflikten zwischen RAMS-Elementen. Dabei definiert er nicht RAMS Ziele, Quantitäten, Anforderungen oder Lösungen für spezifische Bahnanwendungen. Auch Regeln oder Prozesse in Bezug auf die Zertifizierung von Eisenbahnprodukten entsprechend den Anforderungen dieser Norm, der Zulassungsprozess durch die Sicherheitsbehörde und Anforderungen um System-Security sicherzustellen werden nicht durch diesen Normenentwurf definiert.

Gegenüber DIN EN 50126 (VDE 0115-103):2000-03, DIN EN 50126 Berichtigung 1 (VDE 0115-103 Berichtigung 1):2006-09 und DIN EN 50126 Berichtigung 2 (VDE 0115-103 Berichtigung 2):2011-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) komplette Neustrukturierung;
b) Ergänzungen und Änderungen im gesamten Inhalt aufgrund Erfahrungen aus der Anwendung.