Cover DIN EN 60904-10 VDE 0126-4-10:2010-10
größer

DIN EN 60904-10 VDE 0126-4-10:2010-10

Photovoltaische Einrichtungen

Teil 10: Messverfahren für die Linearität

(IEC 60904-10:2009); Deutsche Fassung EN 60904-10:2010
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2010-10
VDE-Artnr.: 0126033

Inhaltsverzeichnis

Diese Internationale Norm beschreibt Verfahren für die Bestimmung des Linearitätsgrades von Parametern beliebiger photovoltaischer (PV-)Einrichtungen in Bezug auf einen Prüfparameter. Sie ist hauptsächlich für die Anwendung in Kalibrierlaboratorien, bei Herstellern von PV-Modulen und für Anlagenkonstrukteure bestimmt.

Gegenüber DIN EN 60904-10:1998-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
1. Für die Isc-Linearität wurde ein Abschnitt für das Verfahren mit zwei Lichtquellen ergänzt.
2. Als Maß für die Linearität wurde ein Wechsel von der Standardabweichung zur prozentualen Abweichung von der Linearität vorgenommen. Dies war notwendig, weil eine nichtlineare Einrichtung eine kleine Standardabweichung haben kann und die prozentuale Abweichung die quantitative Angabe für den Parameter von Interesse darstellt.
3. Verschiedene Schönheits- und Interpunktionsänderungen. Das Multiplikationszeichen in den Gleichungen ist jetzt einheitlich.
4. Der Abschnitt über die Nichtlinearität der spektralen Empfindlichkeit wurde herausgenommen, weil nicht bei jeder PV-Prüf-/Kalibriergruppe gebraucht wird. Bei der Prüfung realer PV-Einrichtungen ist es kompliziert, diesen Fehler beim Korrekturfaktor der spektralen Empfindlichkeit signifikant zu machen, während die Isc-Linearität noch vorhanden ist. Die Messung der Empfindlichkeit über den gesamten Empfindlichkeitsbereich bedeutet, dass die Einrichtung bei der Temperaturlinearität nahe der Enden des Bandes versagt.
5. Ergänzt wurde ein Abschnitt über die Abhängigkeit der Kurzschlusslinearität von der Temperatur oder der Gesamtbestrahlungsstärke, deren Bestimmung aus Absolutmessungen der spektralen Empfindlichkeit möglich ist. Derartige Daten werden von der PTB üblicherweise in den Kalibrierscheinen für Primärreferenzzellen angegeben.
6. Ergänzt wurde ein Abschnitt für den Prüfbericht in Übereinstimung mit den Anforderungen nach ISO/IEC 17025.
7. Der Temperaturkoeffizient des Kurzschlussstromes ist oftmals sehr klein, so dass die Messfehler zu prozentualen Abweichungen führen können, die außerhalb des zulässigen Bereiches liegen. Deshalb wurde bei 1(c) der Text ergänzt "Wenn der Temperaturkoeffizient des Kurzschlussstromes kleiner als 0,1 %/K ist, dann darf die Einrichtung hinsichtlich dieses Parameters als linear betrachtet werden.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

27 ENERGIETECHNIK
27.060 Feuerungen. Brenner. Kessel
27.070 Brennstoffzellen
27.080 Wärmepumpen
27.100 Kraftwerke im Allgemeinen
27.120 Kerntechnik
27.140 Wasserkraftwerke
27.160 Solartechnik. Photovoltaik
27.180 Windenergieanlagen
27.190 Erneuerbare Energien. Alternative Energiequellen
27.200 Kältetechnik

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.

Buchempfehlungen zu dieser Norm

Buchtitel Format
Photovoltaikanlagen
Bergmann, Arno

Photovoltaikanlagen

Normgerecht errichten, betreiben, herstellen und konstruieren Erläuterungen zu den Normen der Reihe VDE 0126, DIN EN 50380, DIN EN 50438 (VDE 0435-901), DIN CLC/TS 50539-12 (VDE V 0675-39-12), DIN EN 60904-8, DIN EN 61194, DIN EN 61345, DIN EN 61427, DIN EN 61683, DIN EN 61829, DIN EN 62124 und unter Berücksichtigung der VDE-Anwendungsregel VDE AR-N 4105
VDE-Schriftenreihe – Normen verständlich, Band 138

2011, 115 Seiten, Din A5, Broschur

Dieser Buchtitel ist auch als E-Book (PDF) erhältlich
Fachbuch eBook (PDF) Kombi-Fassung - Buch und E-Book
Photovoltaik
Häberlin, Heinrich

Photovoltaik

Strom aus Sonnenlicht für Verbundnetz und Inselanlagen

2010, XIV, 710 Seiten, Din A5, Festeinband

Fachbuch