Cover DIN V VDE V 0126-1-1/A1 VDE V 0126-1-1/A1:2012-02
größer

DIN V VDE V 0126-1-1/A1 VDE V 0126-1-1/A1:2012-02

Selbsttätige Schaltstelle zwischen einer netzparallelen Eigenerzeugungsanlage und dem öffentlichen Niederspannungsnetz

Änderung 1

Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2012-02
VDE-Artnr.: 0126041
Ende der Übergangsfrist: 2016-07-31

Der Ausbau von dezentralen Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz, insbesondere der Photovoltaik, ist in den letzten Jahren maßgeblich fortgeschritten. Dadurch kommt den dezentralen Erzeugungsanlagen am Niederspannungs-Verteilnetz eine zunehmende Systemrelevanz zu. Entscheidend dabei ist, dass die Anzahl der dezentralen Erzeugungsanlagen, die unverzüglich bei einer Überfrequenz des Netzes von 50,2 Hz abschalten, nicht weiter ansteigen darf.
Die DKE hat sich deshalb entschlossen im Schnellverfahren einen Norm-Entwurf herauszugeben der vorsieht, dass die Überfrequenzabschaltung innerhalb eines Frequenzbereiches von 50,2 Hz bis 51,5 Hz zu erfolgen hat. Es wird dabei empfohlen die Gleichverteilung der Abschaltfrequenz in maximal 0,1 Hz-Schritten durch den Hersteller für jeden Anlagetyp zu realisieren.

Gegenüber DIN V VDE V 0126 1 1 (VDE V 0126 1 1):2006 02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) normative Verweisungen ergänzt;
b) komplette Überarbeitung des Abschnitts 4.3;
c) Streichung der Anhänge A.2 und A.3

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm
zurückgezogen:

DIN VDE V 0126-1-1 VDE V 0126-1-1:2013-08

Selbsttätige Schaltstelle zwischen einer netzparallelen Eigenerzeugungsanlage und dem öffentlichen Niederspannungsnetz

29,47 € 
Warenkorb