Cover DIN EN 60216-8 VDE 0304-8:2014-01
größer

DIN EN 60216-8 VDE 0304-8:2014-01

Elektroisolierstoffe – Eigenschaften hinsichtlich des thermischen Langzeitverhaltens

Teil 8: Anweisungen zur Berechnung von charakteristischen Werten zum thermischen Langzeitverhalten unter Verwendung vereinfachter Verfahren

(IEC 60216-8:2013); Deutsche Fassung EN 60216-8:2013
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2014-01
VDE-Artnr.: 0300023

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil von IEC 60216 legt die allgemeinen Alterungsbedingungen und vereinfachte Verfahren zur Bestimmung von charakteristischen Werten zum thermischen Langzeitverhalten fest.
Diese Verfahren spezifizieren die Prinzipien der Bestimmung von Eigenschaften hinsichtlich des thermischen Langzeitverhaltens für Materialien die über lange Zeiträume bei erhöhten Temperaturen gelagert werden.
In der Anwendung dieser Norm wird angenommen, dass eine spezielle lineare Beziehung zwischen dem Logarithmus der Zeit, die benötigt wird um den festgesetzten Wechsel der Eigenschaft herbeizuführen und dem Kehrwert der korrespondierenden absoluten Temperatur besteht (Arrhenius Beziehung).
Für die gültige Anwendung der Norm sollte kein Übergang, speziell kein Übergang erster Ordnung, im untersuchten Temperaturbereich stattfinden.
Im Folgenden dieser Norm wird der Begriff „Isolierstoffe“ stets auch für „Isolierstoffe und einfache Kombinationen aus diesen Stoffen“ stehen.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60216-1 VDE 0304-21:2002-09

Gegenüber DIN EN 60216-1 (VDE 0304-21):2002-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Norm aufgeteilt; die vereinfachten Verfahren in diesen Teil 8 verschoben.