Cover DIN EN 62701 VDE 0370-34:2015-05
größer

DIN EN 62701 VDE 0370-34:2015-05

Flüssigkeiten für elektrotechnische Anwendungen

Recycelte Isolieröle auf Mineralölbasis für Transformatoren und Schaltgeräte

(IEC 62701:2014); Deutsche Fassung EN 62701:2014
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2015-05
VDE-Artnr.: 0300052

Inhaltsverzeichnis

Diese Internationale Norm umfasst Anforderungen und Prüfverfahren für wiederaufbereitete bzw. recycelte Isolieröle auf Mineralölbasis, die zur Verwendung in Transformatoren, Schaltern und ähnlichen elektrischen Betriebsmitteln vorgesehen sind, in welchen das Isolieröl sowohl als Isoliermedium als auch zur Wärmeabfuhr benötigt wird.
Die Eigenschaften eines recycelten Isolieröles auf Mineralölbasis hängen stark von den ursprünglichen Rohölqualitäten sowie den Verarbeitungs- und Herstellungsverfahren der originären Isolieröle ab. Einen großen Einfluss haben auch die Bedingungen unter denen die Isolieröle im Einsatz waren. Natürliche Antioxidantien können während der Anwendungszeit der Isolieröle weitgehend abgebaut worden sein, oder auch während der Wiederaufbereitungsprozesse bei den gebrauchten Isolierölen verloren gehen. Es ist im Einzelfall zu überprüfen, ob recycelte Isolieröle auf Mineralölbasis für jede Anwendung geeignet sind und eingesetzt werden können. Recycelte Isolieröle auf Mineralölbasis werden in der Regel aus einem Mix verschiedener mineralölbasischer Isolieröle unterschiedlicher Herkunft und Art bestehen. Mischungen von recycelten Isolierölen auf Mineralölbasis nach dieser Norm sowie ungebrauchten Isolierölen auf Mineralölbasis (nach IEC 60296) sind als recycelte Isolieröle zu betrachten.
Diese Öle werden durch Recyclingverfahren off-site (also nicht am Betriebsort des Betriebsmittels) hergestellt. Die Behandlung der Öle am Ort des Betriebsmittels und rekonditionierte Öle werden in dieser Norm nicht betrachtet.
In den Anwendungsbereich dieser Norm fallen sowohl Öle mit zugesetzten Additiven, als auch Öle ohne solche Additive. Recycelte Öle nach dieser Norm sollten originär gemäß einer anerkannten Spezifikation für neue, ungebrauchte Isolieröle auf Mineralölbasis geliefert worden sein.
Diese Norm differenziert nicht zwischen verschiedenen Verfahren zum recyceln von mineralölbasischen Isolierölen.
Diese Norm gilt nicht für solche Isolieröle auf Mineralölbasis, die zur Imprägnierung von Kabeln oder Kondensatoren verwendet werden.
Diese internationale Norm erhebt nicht den Anspruch, auf alle Sicherheitsprobleme einzugehen, die im Zusammenhang mit ihrer Anwendung entstehen können. Es liegt in der Verantwortung des Anwenders dieser Norm, geeignete Gesundheits- und Sicherheitsverfahren festzulegen und anzuwenden und die zutreffenden behördlichen Vorgaben und Einschränkungen vor ihrer Anwendung zu identifizieren.
Mit den mineralischen Isolierölen, die Gegenstand dieser Norm sind, muss mit gebührender Aufmerksamkeit für die persönliche Hygiene umgegangen werden. Der direkte Kontakt mit den Augen kann zu Beeinträchtigungen/Reizungen führen. Im Fall des Augenkontaktes muss eine Spülung mit ergiebigen Mengen reinen, fließenden Wassers durchgeführt und ärztliche Hilfe gesucht werden. Einige der Prüfverfahren, auf die in dieser Norm Bezug genommen wird, schließen die Anwendung von Arbeiten ein, die zu gefährlichen Situationen führen können. Diesbezüglich wird zur Orientierung auf die jeweils zur Anleitung heranzuziehende Norm ausdrücklich hingewiesen.
Diese Norm ist anwendbar für Isolieröle auf Mineralölbasis, für chemische Substanzen und für gebrauchte Probengefäße. Die Entsorgung dieser Stoffe muss gemäß den aktuellen lokalen gesetzlichen Vorschriften erfolgen, insbesondere in Hinsicht auf mögliche Auswirkungen auf die Umwelt. Jegliche Vorsichtsmaßnahme zur Vermeidung der Freisetzung von Mineralöl in die Umwelt muss getroffen werden.