Cover DIN EN IEC 60480 VDE 0373-2:2020-06
größer

DIN EN IEC 60480 VDE 0373-2:2020-06

Spezifikationen für die Wiederverwendung von Schwefelhexafluorid (SF6) und seinen Mischungen in elektrischen Betriebsmitteln

(IEC 60480:2019); Deutsche Fassung EN IEC 60480:2019
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2020-06
VDE-Artnr.: 0300123

Schwefelhexafluorid (SF6) wird als Isoliergas in der Mittel- und Hochspannungstechnik eingesetzt, beispielsweise in gasisolierten Schaltanlagen (GIS) mit Hochspannungsschaltern und bei gasisolierten Rohrleitern (GIL) in komplett gekapselten Anlagen mit hohen Betriebsspannungen. Gegenüber Freiluftschaltanlagen wird deutlich Platz eingespart und die Einflüsse von Witterung und Vögeln oder Nagetieren werden vermieden. SF6 dient dabei auch als Löschgas, um den Schaltlichtbogen in Leistungsschaltern zu unterbrechen. Die Durchschlagsfestigkeit ist bei Normaldruck fast dreimal so hoch wie in Luft oder Stickstoff. Diese Eigenschaften sowie die geringen dielektrischen Verluste prädestinieren es zur Verwendung als Isoliergas.
Aus in Betrieb befindlichen elektrischen Betriebsmitteln rückgewonnenes SF6 enthält verschiedene Verunreinigungen. Verunreinigungen in solchem rückgewonnenen SF6, das aus Betriebsmitteln entnommen wurde, entstehen bei der Handhabung des Gases und durch den Betrieb. Befüllen und Entleeren der Betriebsmittel kann zur Aufnahme von Umgebungsluft und Wasserdampf (Feuchtigkeit) führen. Bei der Unterbrechung des Stromflusses im Moment des Schaltvorgangs treten Lichtbögen mit hoher Temperatur auf, die zur Bildung von Zersetzungsprodukten aus SF6, verdampftem Metall der Elektroden, polymeren Werkstoffen und sonstigen Verunreinigungen führen. Zusätzlich finden zwischen den gebildeten Produkten chemische Reaktionen statt.
Diese internationale Norm stellt Kriterien für die Wiederverwendung von Schwefelhexafluorid (SF6) und seinen Gemischen nach der Rückgewinnung und Aufbereitung aus elektrischen Betriebsmitteln zur Verfügung (z. B. im Rahmen der Instandhaltung oder nach Erreichen der Betriebslebensdauer).
Schwefelhexafluorid (SF6), Stickstoff (N2) und Tetrafluormethan (CF4) sind allgemein gebräuchliche Gase für den Einsatz in elektrischen Betriebsmitteln. Unter Berücksichtigung der Umweltbelange wird ein besonderes Augenmerk auf die Wiederverwendungskriterien für SF6 und seine Gemische mit N2 und CF4 zur Verwendung in elektrischen Betriebsmitteln gerichtet. Verfahren zur Rückgewinnung und Aufbereitung von gebrauchtem SF6 und seinen Gemischen fallen nicht in den Anwendungsbereich dieses Dokuments und sind in IEC 62271-4 beschrieben.
In diesem Dokument finden sich mehrere Anhänge zur Beschreibung der unterschiedlichen Analysemethoden, der Zersetzungsprodukte, des Verfahrens zur Bewertung der möglichen gesundheitlichen Auswirkungen von Zersetzungsprodukten, des Verfahrens zur kryogenen Aufbereitung von SF6 und zu Empfehlungen für die Aufbereitung von SF6.
Lagerung, Transport und Entsorgung von SF6 und seinen Gemischen liegen nicht im Anwendungsbereich dieses Dokuments und fallen unter IEC 62271-4.
Verfahren zur Bestimmung von SF6-Leckagen sind in IEC 60068-2-17 beschrieben.
Für die Anwendung dieses Dokuments werden die in SF6-Gemischen verwendeten Komplementärgase auf N2 oder CF4 beschränkt.
Zuständig ist das DKE/K 182 "Flüssigkeiten und Gase für elektrotechnische Anwendung" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60480 VDE 0373-2:2005-08

Gegenüber DIN EN 60480 (VDE 0373-2):2005-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Anforderungen für die Wiederverwendung von SF6 wurden verifiziert:
b) Anforderungen für die Wiederverwendung bzw. Wiederaufbereitung von SF6-Gemischen, und zwar speziell von SF6/N2- und SF6/CF4-Gemischen wurden in der Norm aufgenommen;
c) Infolge der einheitlichen Neuaufteilung bzw. Verteilung der Anhänge auf die Normen IEC 60376, IEC 60480 und IEC 62271-4 enthält diese Neuausgabe der 60480 jetzt die folgenden fünf Anhänge:
- Anhang A (informativ) Beschreibung der Analysemethoden (vor Ort und im Labor);
- Anhang B (informativ) Zersetzungsprodukte von SF6 und seinen Gemischen;
- Anhang C (informativ) Verfahren zur Bewertung der potenziellen gesundheitlichen Auswirkungen von Zersetzungsprodukten von SF6 und seinen Gemischen;
- Anhang D (informativ) Empfehlungen für die Aufbereitung;
- Anhang E (informativ) Kryogene Aufbereitung von SF6.