Cover DIN EN 60212 VDE 0308-1:2011-10
größer

DIN EN 60212 VDE 0308-1:2011-10

Standardbedingungen für die Anwendung vor und während der Prüfung von festen Elektroisolierstoffen

(IEC 60212:2010); Deutsche Fassung EN 60212:2011
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2011-10
VDE-Artnr.: 0308002

Inhaltsverzeichnis

Diese Internationale Norm enthält anerkannte Standardwerte für Lagerungsdauer, Temperatur, Luftfeuchte und Eintauchen in Flüssigkeit, die bei der Prüfung von Elektroisolierstoffen einzuhalten sind. Der entsprechende Bereich ist groß genug, um geeignete Bedingungen auszuwählen, damit die primären Ziele der Konditionierung, die unten unter a) und b) beschrieben sind, erreicht werden können. Diese Ziele sind das Erreichen besserer Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse, durch:
a) teilweises Neutralisieren der Eigenschaftsänderungen des Werkstoffes aufgrund der Vorgeschichte der Probekörper (im Englischen häufig als "normalizing" und hier als Vorbehandlung bezeichnet), und
b) Sicherstellung einheitlicher Bedingungen während der Prüfung.
Es ist nicht vorgesehen, diese Norm zur Bestimmung des Einflusses auf die Stoffeigenschaften eines Werkstoffes, wenn dieser bestimmten Temperaturen und Feuchten oder Eintauchen in Flüssigkeiten ausgesetzt ist, zu verwenden. Verfahren, die die Wirkung einer Umgebung auf einen Werkstoff betreffen, sind in verschiedenen Teilen von IEC 60068 aufgeführt.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN IEC 60212 VDE 0308-1:1995-09

Gegenüber DIN IEC 60212 (VDE 0308-1):1995-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die normativen Verweisungen wurden aktualisiert;
b) der Abschnitt "Begriffe" wurde überarbeitet und erweitert;
c) die Umgebungsbedingungen für Vorbehandlung, Konditionierung und Prüfung wurden überarbeitet;
d) die Angaben zur Konditionierungsdauer wurden aktualisiert;
e) ein neuer Abschnitt "Prüfbericht" wurde hinzugefügt;
f) die Bedingungen für Prüfung und Konditionierung im Normalklima wurden aktualisiert.