Cover DIN EN 60763-1 VDE 0314-1:2011-09
größer

DIN EN 60763-1 VDE 0314-1:2011-09

Blockspan für elektrotechnische Anwendungen

Teil 1: Begriffe, Einteilung und allgemeine Anforderungen

(IEC 60763-1:2010); Deutsche Fassung EN 60763-1:2011
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2011-09
VDE-Artnr.: 0314004

Inhaltsverzeichnis

Tafelpressspan wird üblicherweise ausschließlich aus Zellstoff pflanzlicher Herkunft und mit hoher chemischer Reinheit auf einer Wickelpappenmaschine hergestellt. Er ist durch seine relativ hohe Dichte, gleichmäßige Dicke, Oberflächenglätte, hohe mechanische Festigkeit, Flexibilität, Alterungsbeständigkeit und durch seine elektrischen Isoliereigenschaften gekennzeichnet. Seine Oberfläche kann glatt oder strukturiert sein.
Als Blockspan wird ein Pressspan bezeichnet, der aus Tafelpressspan aufgebaut ist, wobei die Tafeln mit einem Kleber verbunden sind.
Der hier vorliegende Teil der IEC 60763 enthält die Begriffe, die für das Verständnis aller drei Teile der Norm erforderlich sind, sowie die Typeneinteilung der Werkstoffe und die allgemeinen Anforderungen, die für alle Werkstoffe anzuwenden sind, die dieser Norm entsprechen.
Werkstoffe, die dieser Norm entsprechen, erfüllen anerkannte Anforderungsniveaus. Jedoch sollte die Auswahl eines Werkstoffs durch einen Anwender für einen besonderen Anwendungsfall auf den tatsächlichen Anforderungen für eine angemessene Leistung in diesem Anwendungsfall beruhen und nicht auf dieser Norm allein.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60763-1 VDE 0314-1:1997-09

Gegenüber DIN EN 60763-1 (VDE 0314-1):1997-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) In der Tabelle 1 wurde der Typ LB7 gestrichen;
b) Der Typ LB6 wurde durch einen neuen Typ ersetzt; die Bezeichnung wurde jedoch beibehalten. Hier folgte man der IEC 60641-1:2008-01.
c) Es wurden editorielle Änderungen vorgenommen, um die Norm an IEC 60641-1 anzugleichen.