Cover DIN EN 60674-3-1 VDE 0345-3-1:2012-06
größer

DIN EN 60674-3-1 VDE 0345-3-1:2012-06

Isolierfolien für elektrotechnische Zwecke

Teil 3: Anforderungen für einzelne Werkstoffe – Blatt 1: Biaxial orientierte Polypropylen-(PP)-Folien für Kondensatoren

(IEC 60674-3-1:1998 + A1:2011); Deutsche Fassung EN 60674-3-1:1998 + A1:2011
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2012-06
VDE-Artnr.: 0345010

Inhaltsverzeichnis

Die vorliegende Internationale Norm gehört zu einer Reihe von Normen, die sich mit Isolierfolien für elektrotechnische Zwecke befasst.
Die Reihe besteht aus folgenden drei Teilen:
Teil 1: Allgemeine Anforderungen (IEC 60674-1).
Teil 2: Prüfverfahren (IEC 60674-2).
Teil 3: Bestimmungen für einzelne Materialien (IEC 60674-3).
Diese Norm ist eines der Blätter, die den Teil 3 bilden:
Blatt 1: Biaxial orientierte Polypropylen-(PP)-Folien für Kondensatoren.
Dieses Blatt der IEC 60674-3 befasst sich mit den Anforderungen für die biaxial orientierten Polypropylen-Folien mit einer glatten oder rauhen Oberfläche, die koronabehandelt sein kann, wenn dies zur Metallisierung unter Vakuum gefordert wird. Die Folien sind zur Verwendung als Dielektrikum in Kondensatoren vorgesehen.
Werkstoffe, die dieser Norm entsprechen, erfüllen anerkannte Anforderungsniveaus. Jedoch sollte die Auswahl eines Werkstoffs durch einen Anwender für einen besonderen Anwendungsfall auf den tatsächlichen Anforderungen für eine angemessene Leistung in diesem Anwendungsfall beruhen und nicht auf dieser Norm allein.
Es liegt in der Verantwortung des Anwenders der im vorliegenden Dokument aufgeführten oder als Verweis referenzierten Verfahren sicherzustellen, dass diese Verfahren in einer sicheren Art und Weise angewendet werden.“

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60674-3-1 VDE 0345-3-1:1999-08

Gegenüber DIN EN 60674-3-1 (VDE 0345-3-1):1999-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Es wurden zwei Warnhinweise in Abschnitt 1.1 hinzugefügt;
b) Anforderungen für einen neuen Typ von Folien wurden hinzugefügt;
c) die normativen Verweisungen wurden auf den aktuellen Stand gebracht;
d) die Anforderungen wurden aktualisiert und erweitert;
e) einzelne Anforderungen wurden hinzugefügt;
f) die Tabellen wurden aktualisiert und erweitert.