Cover DIN EN 61788-4 VDE 0390-4:2012-03
größer

DIN EN 61788-4 VDE 0390-4:2012-03

Supraleitfähigkeit

Teil 4: Messung des Restwiderstandsverhältnisses – Restwiderstandsverhältnis von Nb-Ti Verbundsupraleitern

(IEC 61788-4:2011); Deutsche Fassung EN 61788-4:2011
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2012-03
VDE-Artnr.: 0390022
Ende der Übergangsfrist: 2019-02-23

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der IEC 61788 behandelt ein Messverfahren zur Bestimmung des Restwiderstandsverhältnisses (RRR) eines Verbundsupraleiters, der aus Nb-Ti-Filamenten und einer Cu-, Cu-Ni- oder Cu/Cu-Ni-Matrix besteht. Dieses Verfahren ist vorgesehen zur Anwendung bei Supraleitern, die eine monolithische Struktur mit rechteckigem oder rundem Querschnitt, ein Restwiderstandsverhältnis kleiner als 350 und eine Querschnittfläche kleiner als 3 mm2 haben. Alle Messungen werden ohne äußeres Magnetfeld durchgeführt.
Das im Hauptteil dieser Norm beschriebene Verfahren ist das „Referenzverfahren“, die in A.3 beschriebenen Messverfahren sind freigestellt.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 61788-4 VDE 0390-4:2008-04

Gegenüber DIN EN 61788-4 (VDE 0390-4):2008-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Es wurden zur Vereinheitlichung mit DIN EN 61788-11 (VDE 0390-11):2010-06 „Messung des Restwiderstandsverhältnisses - Restwiderstandsverhältnis von Nb3Sn-Verbundleitern“ als Temperatur die Kelvin-Skala festgelegt und einzelne Abschnitte (z. B. 8.3) in der Formulierung angepasst;
b) Materialien mit eingetragenen Warenzeichen wurden durch die chemischen Produkte ersetzt (5.1);
c) im Anhang B wurden die Tabellen mit Überschriften und Nummerierungen versehen;
d) C.1 „Bestimmung der Messunsicherheit“ wurde zur Klar- und Richtigstellung überarbeitetet.

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm:

DIN EN 61788-4 VDE 0390-4:2017-01

Supraleitfähigkeit

Teil 4: Messung des Restwiderstandsverhältnisses – Restwiderstandsverhältnis von Nb-Ti und Nb3Sn Verbundsupraleitern

67,68 € 
Warenkorb