Cover DIN EN 61788-4 VDE 0390-4:2012-03
größer

DIN EN 61788-4 VDE 0390-4:2012-03

Supraleitfähigkeit

Teil 4: Messung des Restwiderstandsverhältnisses – Restwiderstandsverhältnis von Nb-Ti Verbundsupraleitern

(IEC 61788-4:2011); Deutsche Fassung EN 61788-4:2011
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2012-03
VDE-Artnr.: 0390022
Ende der Übergangsfrist: 2019-02-23

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der IEC 61788 behandelt ein Messverfahren zur Bestimmung des Restwiderstandsverhältnisses (RRR) eines Verbundsupraleiters, der aus Nb-Ti-Filamenten und einer Cu-, Cu-Ni- oder Cu/Cu-Ni-Matrix besteht. Dieses Verfahren ist vorgesehen zur Anwendung bei Supraleitern, die eine monolithische Struktur mit rechteckigem oder rundem Querschnitt, ein Restwiderstandsverhältnis kleiner als 350 und eine Querschnittfläche kleiner als 3 mm2 haben. Alle Messungen werden ohne äußeres Magnetfeld durchgeführt.
Das im Hauptteil dieser Norm beschriebene Verfahren ist das „Referenzverfahren“, die in A.3 beschriebenen Messverfahren sind freigestellt.

Gegenüber DIN EN 61788-4 (VDE 0390-4):2008-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Es wurden zur Vereinheitlichung mit DIN EN 61788-11 (VDE 0390-11):2010-06 „Messung des Restwiderstandsverhältnisses - Restwiderstandsverhältnis von Nb3Sn-Verbundleitern“ als Temperatur die Kelvin-Skala festgelegt und einzelne Abschnitte (z. B. 8.3) in der Formulierung angepasst;
b) Materialien mit eingetragenen Warenzeichen wurden durch die chemischen Produkte ersetzt (5.1);
c) im Anhang B wurden die Tabellen mit Überschriften und Nummerierungen versehen;
d) C.1 „Bestimmung der Messunsicherheit“ wurde zur Klar- und Richtigstellung überarbeitetet.