Cover DIN EN 60846-1 VDE 0492-2-1:2015-01
größer

DIN EN 60846-1 VDE 0492-2-1:2015-01

Strahlenschutz-Messgeräte – Umgebungs- und/oder Richtungs-Äquivalentdosis(leistungs)-Messgeräte und/oder Monitore für Beta-, Röntgen- und Gammastrahlung

Teil 1: Tragbare Messgeräte und Monitore für den Arbeitsplatz und die Umgebung

(IEC 60846-1:2009, modifiziert); Deutsche Fassung EN 60846-1:2014
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2015-01
VDE-Artnr.: 0400114

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der Reihe IEC 60846 gilt für tragbare Äquivalentdosis(leistungs)-Messgeräte und/oder Monitore zur Messung der in ICRU 47 empfohlenen Messgrößen Umgebungs-Äquivalentdosis(leistung) und/oder Richtungs-Äquivalentdosis(leistung) bei externer Bestrahlung mit Beta-, Röntgen- und Gammastrahlung.
Die Norm gilt für Äquivalentdosis(leistungs)-Messgeräte, mit denen die Äquivalentdosis oder die Äquivalentdosisleistung durch externe Beta- und/oder Röntgen- und Gammastrahlung in dem Dosisbereich zwischen 0,01 µSv und 10 Sv und in dem Dosisleistungsbereich zwischen 0,01 µSv/h und 10 Sv/h.
Sie ersetzt DIN EN 60846 (VDE 0492-2-1):2005-03 und setzt die bei der Behandlung der später in IEC/SC 45B und CENELEC/TC 45B behandelten Normen zu Personendosimetern und passiven Dosimetriesystemen gewonnenen Erkenntnisse um.
Zu Personendosimetern siehe DIN EN 61526 (VDE 0492-1):2013-09 und zu passiven Dosimetriesystemen siehe DIN EN 62387-1 (VDE 0492-3-1):2012-08. Zu letzterer ist eine Neuausgabe zurzeit in Vorbereitung, siehe Norm-Entwurf E DIN IEC 62387 (VDE 0492-3-1):2013-07

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60846 VDE 0492-2-1:2005-03

Gegenüber DIN EN 60846 (VDE 0492-2-1):2005-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Das Konzept der Eigenabweichung wurde durch einen Bezugswert für die Dosis(leistung) und die Prüfung der Linearitätsabweichung ersetzt;
b) bei der Prüfungen wird zwischen Einflussgrößen vom Typ F (Faktor) und Typ S (Summand) unterschieden;
c) das relative Ansprechvermögen wurde neu eingeführt, Bezugsansprechvermögen ist das Ansprechvermögen unter Bezugsbedingungen (einschließlich Bezugswert für die Messgröße);
d) die Grenzen für das relative Ansprechvermögen sind unsymmetrisch im Vergleich zu symmetrischen Grenzen bisher, dies führt zu symmetrischen Grenzen für die Korrektionsfaktoren, siehe IEC/TR 62461;
e) in Übereinstimmung mit DIN IEC 62387-1 (VDE 0492-3-1):2012-08 wurde der Begriff „Abweichung“ für die „zusätzliche Anzeige“ eingeführt, siehe auch Einflussgrößen vom Typ S;
f) die Durchführung der Prüfung der Energie- und Winkelabhängigkeit wurde neu beschrieben, dadurch deutlicher und klarer. Zur Klarheit trägt auch die Einführung des relativen Ansprechvermögens bei;
g) die Anforderungen bezüglich Strahlung sind jetzt in Angleichung an DIN EN 61526 (VDE 0492-1):2013-09 und DIN EN 62387-1 (VDE 0492-3-1):2012-08 nach Strahlungsarten (Photonen-/Beta-) geordnet und danach nach Messgrößen, vorher in umgekehrter Reihenfolge;
h) entsprechend IEC/TR 62461 werden die Formelzeichen G für die Anzeige, M für den (korrigierten) Messwert und H für den richtigen Wert verwendet, wodurch viele Indices vermieden und die genannten Begriffe klarer getrennt werden;
i) eine Liste der Formelzeichen wurde aufgenommen;
j) die Mindest-Messbereiche wurden neu festgelegt: vier Größenordnungen, und es muss 1 mSv bei Dosismessung und 100 µSv/h bzw. 1 mSv/h bei Dosisleistungsmessung enthalten sein;
k) die Prüfung des Variationskoeffizienten wurde an neue Prüferkenntnisse angepasst und mit der Linearitätsprüfung kombiniert, siehe auch DIN EN 62387-1 (VDE 0492-3-1):2012-08;
l) die Anzahl der Temperaturbereiche mit gestaffelten Anforderungen wurde auf zwei reduziert und die Anforderungen an den Stand der Technik angepasst;
m) die EMV-Anforderungen wurden an den neuesten Stand angepasst, zum Beispiel durch Berücksichtigung der WLAN-Frequenzen und Entfall der Prüfmöglichkeit mit gleitenden Frequenzen;
n) bei der Prüfung der Batterien wird der regelbare Widerstand nicht mehr verwendet;
o) an vielen kleinen Punkten wurde die Kompatibilität zu DIN EN 61526 (VDE 0492-1):2013-09 und
DIN EN 62387-1 (VDE 0492-3-1):2012-08 hergestellt;
p) Anhang B „Verwendungsklassen für Umgebungs-/Richtungs-Dosis(leistungs)-Messgeräte“ wurde hinzugefügt;
q) Anhang C „Kalibrierung von Umgebungs-Äquivalentdosis(leistungs)-Messgeräten für die Umgebungsüberwachung“ wurde hinzugefügt;
r) eine Fallprüfung bei in Betrieb befindlichem Gerät wurde in Abschnitt 10 aufgenommen.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

17 METROLOGIE. MESSWESEN. ANGEWANDTE PHYSIK
17.140 Akustik. Akustische Messungen
17.160 Vibrationen (Schwingungen). Stoßmessungen. Schwingungsmessungen
17.180 Optik. Optische Messungen
17.200 Thermodynamik. Temperaturmessungen
17.220 Elektrizität. Magnetismus. Elektrische und magnetische Messungen
17.240 Strahlungsmessungen

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.