Cover DIN EN 61869-6 VDE 0414-9-6:2017-06
größer

DIN EN 61869-6 VDE 0414-9-6:2017-06

Messwandler

Teil 6: Zusätzliche allgemeine Anforderungen für Kleinsignal-Messwandler

(IEC 61869-6:2016); Deutsche Fassung EN 61869-6:2016
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2017-06
VDE-Artnr.: 0400229

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm ist neben IEC 61869-1 eine weitere Produktgruppen-Norm in der Normenreihe IEC 61869. Sie enthält zusätzliche allgemeine Anforderungen an Kleinsignal-Messwandler, die aus einer Anordnung aus einem oder mehreren Strom- oder Spannungssensor(en) bestehen. Diese Kleinsignal-Messwandler können an Übertragungssysteme und Sekundärumsetzer angeschlossen sein, die zur Übertragung eines analogen oder digitalen Informationssignals an Messgeräte, Elektrizitätszähler, Schutzeinrichtungen oder Steuergeräte vorgesehen sind. Sie werden in Wechselstromanwendungen mit Bemessungsfrequenzen von 15 Hz bis 100 Hz oder auch in Gleichstromanwendungen eingesetzt.
Diese Produktgruppen-Norm ist gemeinsam mit IEC 61869-1 in Ergänzung zur jeweiligen spezifischen Produkt-Norm anzuwenden.
Die Beschreibung des digitalen Ausgabeformats der Messwandler wird in dieser Norm nicht behandelt. Es wird der digitale Fehler festgelegt, die anderen Kennwerte der digitalen Schnittstelle für Messwandler werden in IEC 61869-9, als eine Anwendung der horizontalen Normen-Reihe IEC 61850 genormt, die die Architektur von Kommunikationsebenen in Unterstationen im Einzelnen betrachtet.
In dieser Norm werden zusätzliche Anforderungen aufgrund der Bandbreite in Betracht gezogen. Die Genauigkeitsanforderungen bei Oberschwingungen und die Anforderungen an das Anti-Aliasing-Filter werden im normativen Anhang 6A angegeben.
Die angewendete Technik entscheidet darüber, welche Teile für die Realisierung eines Kleinsignal-Messwandlers notwendig sind. Das allgemeine Blockschaltbild ist hinsichtlich eines einzelnen unabhängigen Kleinsignalsensors (Kleinsignal-Messwandler ohne aktive elektronische Bauelemente) auch anwendbar, wenn die Blöcke nur aus passiven Bauelementen bestehen und es keine Stromversorgung gibt.

Gegenüber DIN EN 60044-7 (VDE 0414-44-7):2000-11 und DIN EN 60044-8 (VDE 0414-44-8):2003-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anwendungsbereich;
b) Begriffe;
c) Bemessungswerte, wie Bemessungsisolationspegel und -spannungen, Bemessungsfrequenz und Bemessungsleistung.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

17 METROLOGIE. MESSWESEN. ANGEWANDTE PHYSIK
17.140 Akustik. Akustische Messungen
17.160 Vibrationen (Schwingungen). Stoßmessungen. Schwingungsmessungen
17.180 Optik. Optische Messungen
17.200 Thermodynamik. Temperaturmessungen
17.220 Elektrizität. Magnetismus. Elektrische und magnetische Messungen
17.240 Strahlungsmessungen

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.