Cover DIN EN 60695-8-2 VDE 0471-8-2:2017-10
größer

DIN EN 60695-8-2 VDE 0471-8-2:2017-10

Prüfungen zur Beurteilung der Brandgefahr

Teil 8-2: Wärmefreisetzung – Zusammenfassung und Anwendbarkeit von Prüfverfahren

(IEC 60695-8-2:2016); Deutsche Fassung EN 60695-8-2:2017
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2017-10
VDE-Artnr.: 0400251

Inhaltsverzeichnis

Das Messen von Wärmefreisetzung leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur Bestimmung einer Brandgefahr und wird daher auch in den ingenieursmäßigen Berechnungen zur Brandsicherheit genutzt. Die Brandgefahr steigt mit der Wärmefreisetzung, die möglicherweise ein Übergreifen der Flammen bewirkt. Die Freisetzung thermischer Energie bei einem Brand wird als Wärmefreisetzungs-Rate bezeichnet.
Teil 8-2 der DIN EN 60695 gibt eine (umfassende, jedoch nicht vollständige) Zusammenstellung von relevanten Methoden im Hinblick auf Wärmefreisetzungs-Prüfungen für elektrotechnische Produkte bzw. deren Materialien.
Diese Norm hat den Status einer Sicherheitsgrundnorm nach IEC Guide 104 und ISO/IEC Guide 51.
Daher soll sie nun international nicht mehr als TS (en: Technical Specification) publiziert werden. Der angestrebte Übergang in den Status einer Norm (IS; en: International Standard) macht gewisse, für normative Dokumente obligatorische Änderungen erforderlich. Auch Text, welcher mit IEC/TS 60695-8-3 in Zusammenhang steht, wurde gelöscht, da Teil 8-3 zurückgezogen werden soll.
Diese Sicherheitsgrundnorm richtet sich an Technische Komitees zur Umsetzung in Normen. Eine anwendungsspezifische Einbindung obliegt dann dem jeweiligen Technischen Komitee.