Cover DIN ISO 16639 VDE 0493-1-6639:2017-11
größer

DIN ISO 16639 VDE 0493-1-6639:2017-11

Überwachung der Aktivitätskonzentrationen von luftgetragenen radioaktiven Substanzen an Arbeitsplätzen kerntechnischer Einrichtungen

(ISO 16639:2017)
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2017-11
VDE-Artnr.: 0400257

Inhaltsverzeichnis

Erfassung und Überwachung der an Arbeitsplätzen in der Luft enthaltenen Radionuklide sind besonders wichtig für die Sicherheit der Arbeitskräfte in Betriebsstätten, wo dispergierbare radioaktive Materialien verwendet werden.
Der primäre Zweck der Überwachung der Aktivitätskonzentrationen luftgetragener radioaktiver Stoffe am Arbeitsplatz ist die Beurteilung und Minimierung der Inhalationsgefahr für Arbeitskräfte in Einrichtungen, in denen diese Stoffe in die Luft gelangen können. Die Ergebnisse dienen oft als Grundlage für die Entwicklung und Bewertung von Kontrollverfahren und können auf notwendige Änderungen an technischen Kontrollen oder Betriebsabläufen hinweisen.
Insbesondere sind die Erfassung und Überwachung der Radionuklidkonzentrationen in der Luft für die Bewertung der sicheren Aufbewahrung radioaktiver Materialien, der Beurteilung der Wirksamkeit von Kontaminationskontrollprogrammen und Arbeitsverfahren von entscheidender Bedeutung. Sie liefern Messdaten für die qualitative Einstufung der Dosis, für die allgemeine Bewertung der Gefährdung durch Luftkontamination in einem Raum und für die Auslösung einer sofortigen Warnung an die Mitarbeiter, wenn die Radionuklidkonzentrationen der Luft die sicheren Grenzwerte übersteigen.
Die Norm legt Leitlinien und Leistungskriterien für die Probenahme luftgetragener radioaktiver Stoffe und die Überwachung der Konzentration an Arbeitsplätzen in kerntechnischen Einrichtungen fest. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Gesundheitsschutz der Arbeitskräfte in geschlossenen Räumen.
Sie enthält Kriterien auf der Grundlage von bewährten Praktiken und Verfahren für die Verwendung von Geräten und Systemen zur Entnahme von Luftproben, einschließlich retrospektiver Sammler, kontinuierlicher Luftüberwachungssysteme und persönlicher Luftsammler. Sie beschreibt insbesondere die Ziele von Luftprobenahmeprogrammen, die Erstellung von Programmen zur Raumluftprobenahme und Luftüberwachung zur Erreichung dieser Programmziele.