Cover DIN EN ISO 18589-3 VDE 0493-4-5893 Berichtigung 1:2018-05
größer

DIN EN ISO 18589-3 VDE 0493-4-5893 Berichtigung 1:2018-05

Ermittlung der Radioaktivität in der Umwelt – Erdboden

Teil 3: Messung von Gammastrahlen emittierenden Radionukliden mittels Gammaspektrometrie

(ISO 18589-3:2015); Deutsche Fassung EN ISO 18589-3:2017; Berichtigung 1
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2018-05
VDE-Artnr.: 0400293

Die Charakterisierung der Umweltradioaktivität liefert ein Verteilungsmuster der Aktivität mit dem Ziel, Flächen mit möglicherweise erhöhter Exposition zu identifizieren. Diese Untersuchungen liefern die Grundlagen für die Abschätzung der Exposition durch natürliche und künstliche Radioaktivität bei menschlichen Aktivitäten.
In diesem Teil der Reihe DIN EN ISO 18589 wird die Bestimmung einer großen Anzahl von Gammastrahlung emittierenden Radionukliden in Böden und die Messung ihrer Aktivität mit Hilfe der Gammaspektrometrie beschrieben. Dieses Verfahren dient dazu, bei großvolumigen Proben (bis zu etwa 3 000 cm3) alle vorhandenen Gamma-Emitter mit einer Photonenenergie zwischen 5 keV und 3 MeV in einer einzigen Messung zu bestimmen.
Mit der Berichtigung wird in DIN EN ISO 18589-3 (VDE 0493-4-5893):2017-12 der ISO-Bezug ergänzt sowie Gleichung (15) und Bild B.1 korrigiert.