keine Vorschau

DIN EN IEC 60230 VDE 0481-230:2018-10

Stoßspannungsprüfungen an Kabeln und deren Garnituren

(IEC 60230:2018); Deutsche Fassung EN IEC 60230:2018
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2018-10
VDE-Artnr.: 0400309

Ziel dieser Norm ist es, die Bedingungen und Verfahren festzulegen, nach denen Stoßspannungsprüfungen an Kabeln und ihren Garnituren durchgeführt werden.
Diese Norm bezieht sich ausschließlich auf die Verfahren an sich, nach denen die Prüfungen ausgeführt werden, unabhängig von der Aufgabenstellung, das zu wählende Prüfniveau festzulegen. Die Spannungen, die zu dem System gehören, in dem Kabel und Garnituren betrieben werden sollen, sind in IEC 60183 angegeben.
Diese Norm beschreibt die folgenden Anforderungen:
- die Eigenschaften und der Betriebszustand der Prüfaufbau sowie die Teile des Verfahrens, die für die Stehspannungsprüfung und die Prüfungen oberhalb der Stehspannung gleich sind;
- das Verfahren zur Durchführung der Steh-Blitzstoßprüfung, der -Schaltstoßprüfung und der überlagerten Stoßspannungsprüfung;
- das Verfahren zur Durchführung von Prüfungen oberhalb des Stehspannungsniveaus für Forschungszwecke (siehe Anhang A).

Gegenüber DIN EN 60230 (VDE 0481-230):2003-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Gliederung an ISO/IEC-Direktiven angepasst;
b) der Status des Dokuments wurde von einer Empfehlung in eine internationale Norm geändert;
c) der Prüfaufbau bezieht sich nicht mehr ausschließlich auf Gasdruckkabel und Ölkabel;
d) die Schaltstoßspannungs- und die überlagerte Stoßspannungsprüfung wurden in die Norm mit aufgenommen;
e) für den Prüfaufbau wurde die Verweisung auf IEC 60060-2 hinzugefügt. Die Referenz zum Prüfverfahren mittels Kugelfunkenstrecke wurde in Anhang B verschoben.