Cover DIN EN 60068-2-67 VDE 0468-2-67:2020-08
größer

DIN EN 60068-2-67 VDE 0468-2-67:2020-08

Umgebungseinflüsse

Teil 2-67: Prüfverfahren – Prüfung Cy: Feuchte Wärme, konstant, beschleunigte Prüfung, vorzugsweise für Bauelemente

(IEC 60068-2-67:1995 + A1:2019); Deutsche Fassung EN 60068-2-67:1996 + A1:2019
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2020-08
VDE-Artnr.: 0400398

Teil -2-67 der Normenreihe DIN EN 60068 beschreibt Prüfverfahren zur Beanspruchung von Komponenten, in erster Linie, aber auch von Geräten oder anderen elektrontechnischen Erzeugnissen durch feuchte Wärme unter Vermeidung einer Betauung. Im Ergebnis kann anhand von Funktionsprüfungen, elektrotechnische Sicherheit einschließend, die Eignung der Produkte beurteilt werden.
Die Anwendung von Elektronik, in unterschiedlichsten Umgebungen, nimmt stetig zu, und eine Beeinträchtigung der Funktion oder signifikante Verringerung der Leistung soll natürlich möglichst vermieden werden. Darauf zielt diese Normen-Reihe mit entsprechenden Vor-Prüfungen und Bewertungen für verschiedenste Umgebungseinflüsse.
Die vorgestellte Änderung zu DIN EN 60068-2-67:1996-07 korrigiert Unterabschnitt 3.2.
Zuständig ist das DKE/K 131 "Umgebungsbedingungen, Klassifizierung und Prüfungen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Gegenüber DIN EN 60068-2-67:1996-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Unterabschnitt 3.2 wurde überarbeitet.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

19 PRÜFWESEN
19.020 Prüfbedingungen und Prüfverfahren im Allgemeinen
19.040 Prüfung von Umgebungseinflüssen
19.080 Elektrische und elektronische Prüfungen
19.100 Zerstörungsfreie Prüfungen

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.