keine Vorschau

DIN EN 60317-20 VDE 0474-317-20:2020-09

Technische Lieferbedingungen für bestimmte Typen von Wickeldrähten

Teil 20: Runddrähte aus Kupfer, verzinnbar, lackisoliert mit Polyurethan, Klasse 155

(IEC 60317-20:2013 + A1:2019); Deutsche Fassung EN 60317-20:2014 + A1:2019
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2020-09
VDE-Artnr.: 0400409

Dieser Teil von IEC 60317 gehört zu einer Reihe, die isolierte Drähte zum Herstellen von Spulen in elektrischen Betriebsmitteln behandelt und aus drei Gruppen besteht:
1) Wickeldrähte - Prüfverfahren (IEC 60851);
2) Technische Lieferbedingungen für Wickeldrähte (IEC 60317);
3) Verpackung von Wickeldrähten (IEC 60264).
Bei diesem Teil von IEC 60317 werden Anforderungen festgelegt an verzinnbare, lackisolierte Runddrähte aus Kupfer, Temperaturindex 155, mit einer Einfachbeschichtung auf der Basis von Polyurethan-Harz, das modifiziert sein kann, vorausgesetzt, es behält seine chemische Basis und erfüllt alle festgelegten technischen Lieferbedingungen.
Der Nenndurchmesserbereich der in dieser Norm behandelten Drähte beträgt:
- Grad 1: 0,018 mm bis einschließlich 0,800 mm;
- Grad 2: 0,020 mm bis einschließlich 0,800 mm.

Gegenüber DIN EN 60317-20:2014-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Überarbeitung von Abschnitt 17 der Anforderungen an die Lötbarkeit;
b) die deutsche Fassung wurde im Anhang ZA an den aktuellen Standardtext angepasst.