Cover DIN IEC 63121 VDE 0493-3-9:2020-08
größer

DIN IEC 63121 VDE 0493-3-9:2020-08

Strahlenschutz-Messgeräte

Fahrzeuggestützte mobile Systeme zum Aufspüren von unerlaubt transportiertem radioaktivem Material

(IEC 63121:2020)
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2020-08
VDE-Artnr.: 0400412

Unzulässiger wie auch unbeabsichtigter Transport von radioaktiven Stoffen in Form von Strahlenquellen und kontaminiertem Metallschrott sind zu einem Problem mit zunehmender Bedeutung geworden. Radioaktive Quellen, die nicht mehr der gesetzlichen Überwachung unterliegen, sogenannte "verwaiste Quellen", haben zu ernsten Strahlenexpositionen und weiträumiger Kontamination geführt.
Obwohl der unerlaubte Transport von spaltbarem Nuklearmaterial und anderen radioaktiven Stoffen kein neues Phänomen ist, hat die Besorgnis über einen nuklearen "Schwarzmarkt" in den letzten Jahren zugenommen, insbesondere im Hinblick auf sein terroristisches Potenzial.
Strahlungsmessgeräte zur Aufdeckung von unerlaubtem Transport radioaktiver Stoffe und spaltbaren Nuklearmaterials finden in kerntechnischen Anlagen, an Grenzkontrollstellen sowie auf internationalen See- und Flughäfen breite Anwendung.
DIN IEC 63121 (VDE 0493-3-9) gilt für fahrzeugbasierte mobile Systeme (auch bekannt als mobile Monitore), die zum Nachweis des unerlaubten Transports von radioaktivem Material verwendet werden. Diese mobilen Systeme bestehen aus einem oder mehreren Strahlungsdetektoren, die in einem Fahrzeug eingebaut sind, das hauptsächlich auf Straßen fährt.
Die von diesem Dokument abgedeckten fahrzeuggestützten Detektionssysteme sind dazu bestimmt, radioaktive Quellen während der Fahrt zu detektieren. Sie können auch als stationäre Monitore verwendet werden, die stationäre oder sich bewegende Objekte detektieren.
Für Messanordnungen und -geräte zur Überwachung von Materialien auf radioaktive Bestandteile wurden durch GK 851 weiterhin veröffentlicht:
– DIN EN 62022 (VDE 0493-3-1):2008-01, Fest installierte Monitore für die Überwachung und den Nachweis von Gammastrahlen-Emittern in von Fahrzeugen transportierten, wiederverwertbaren oder nicht wiederverwertbaren Materialien (IEC 62022:2004, modifiziert); Deutsche Fassung EN 62022:2007
– DIN EN 62244 (VDE 0493-3-2):2012-02, Strahlenschutz-Messgeräte - Fest installierte Strahlungsmonitore für den Nachweis von radioaktiven Stoffen und spaltbarem Nuklearmaterial an Staatsgrenzen (IEC 62244:2006, modifiziert); Deutsche Fassung EN 62244:2011
– DIN EN IEC 62327 (VDE 0493-3-3):2020-04, Strahlenschutz-Messgeräte - Handgeräte für den Nachweis und die Identifizierung von Radionukliden und die Abschätzung der durch Gammastrahlung erzeugten Umgebungs-Äquivalentdosisleistung (IEC 62327:2017); Deutsche Fassung EN IEC 62327:2019
– DIN EN IEC 62401 (VDE 0493-3-4):2020-06, Strahlenschutz-Messgeräte - Alarmgebende persönliche Strahlungsmessgeräte zum Aufspüren von unerlaubt transportiertem radioaktivem Material (IEC 62401:2017); Deutsche Fassung EN IEC 62401:2019
– DIN EN 62484 (VDE 0493-3-5):2016-06, Strahlenschutz-Messgeräte - Auf Spektroskopie basierende Portalmonitore für den Nachweis und die Identifikation des unerlaubten Handels mit radioaktiven Stoffen (IEC 62484:2010); Deutsche Fassung EN 62484:2015
– DIN EN 62533 (VDE 0493-3-6):2016-08, Strahlenschutz-Messgeräte - Hochempfindliche Handgeräte zum Nachweis von Photonenstrahlung emittierendem radioaktivem Material (IEC 62533:2010); Deutsche Fassung EN 62533:2016
– DIN IEC 62534 (VDE 0493-3-7):2016-06, Strahlenschutz-Messgeräte - Hochempfindliche Handgeräte zum Nachweis von Neutronenstrahlung emittierendem radioaktivem Material (IEC 62534:2010); Deutsche Fassung EN 62534:2015
– DIN EN 62618 (VDE 0493-3-8):2017-08, Strahlenschutz-Messgeräte - Spektroskopie-basierte alarmgebende persönliche Strahlungsdetektoren für den Nachweis von unerlaubt transportiertem radioaktivem Material (IEC 62618:2013); Deutsche Fassung EN 62618:2016
– DIN EN 62694 (VDE 0493-3-10):2017-03, Strahlenschutz-Messgeräte - Rucksack-Strahlenschutzdetektor zum Nachweis von unerlaubtem Transport radioaktiver Materialien (IEC 62694:2014); Deutsche Fassung EN 62694:2016
Informationen zum Einsatz dieser Geräte sind in DIN ISO 22188:2008-03, Überwachung des unbeabsichtigten oder unerlaubten Transports von radioaktiven Stoffen (ISO 22188:2004), zu finden.
Zuständig ist das DKE/GK 851 "Aktivitätsmessgeräte für den Strahlenschutz" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.