keine Vorschau

DIN EN IEC 60695-11-11 VDE 0471-11-11:2022-12

Prüfungen zur Beurteilung der Brandgefahr

Teil 11-11: Prüfflammen – Bestimmung der charakteristischen Wärmestromdichte für eine Entzündung durch eine nicht berührende Flamme

(IEC 60695-11-11:2021); Deutsche Fassung EN IEC 60695-11-11:2021
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2022 -12
VDE-Artnr.: 0400548

Teil -11-11 beschreibt eine Prüfmethode zur Bestimmung der charakteristischen Wärmestromdichte zur Entzündung (CHFI) durch eine kontaktlose Zündquelle in der Nähe. Der jeweilige Zündungszeitpunkt steht in Beziehung mit der einfallenden Wärmestromdichte. Ein Prüfkörper, von einem Endprodukt oder aus einer Unterbaugruppe herausgeschnitten, kann mit dieser Methode geprüft werden. Bei der Gestaltung elektrotechnischer Produkte sind das Risiko eines Brands wie auch die potenziellen, mit Bränden verbundenen Gefährdungen zu berücksichtigen und durch die Bemessung von Bauelementen, Auslegung der Schaltung und die Wahl von Werkstoffen, so weit möglich, zu minimieren. Grundsätzlich gilt jeder Entzündung vorzubeugen oder aber gegebenenfalls eine Ausbreitung des Brandes und schädlicher Brandgase einzudämmen. DIN EN IEC 60695-11-11 (VDE 0471-11-11) ist eine Sicherheitsgrundnorm. Sie richtet sich an Technische Komitees zur Umsetzung in Normen und steht in Einklang mit IEC Guide 104 und ISO/IEC Guide 51. Eine anwendungsspezifische Einbindung dieser Sicherheitsgrundnorm obliegt dann dem jeweiligen Technischen Komitee. Gegenüber DIN IEC/TS 60695-11-11 (VDE V 0471-11-11):2016-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Ergebnisse eines internationalen Rundversuches eingearbeitet; b) zu einem International Standard umgeschrieben; c) redaktionell überarbeitet. Aufgrund der allgemeinen Anwendung in allen Arten von elektrotechnischen Produkten können keine typischen Anwendungsbeispiele benannt werden.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN IEC/TS 60695-11-11 VDE V 0471-11-11:2016-07

Gegenüber DIN IEC/TS 60695-11-11 (VDE V 0471-11-11):2016-07 wurden folgende Änderungen
vorgenommen:
a) Ergebnisse eines internationalen Rundversuches eingearbeitet;
b) zu einem International Standard umgeschrieben;
c) redaktionell überarbeitet.