Cover DIN EN IEC 62909-2 VDE 0558-909-2:2019-11
größer

DIN EN IEC 62909-2 VDE 0558-909-2:2019-11

Bidirektionale netzgekoppelte Leistungsumrichter

Teil 2: Schnittstelle des GCPC und dezentrale Energiequellen

(IEC 62909-2:2019); Deutsche Fassung EN IEC 62909-2:2019
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2019-11
VDE-Artnr.: 0500160

Inhaltsverzeichnis

Um den Stromverbrauch im Nanonetz eines Hauses zu optimieren, ist es erforderlich eine Elektrizitätserzeugung mit einem wiederaufladbaren Energiespeicher optimal zu verbinden. Diese Optimierung wurde teilweise dadurch erreicht, dass eine effiziente Übertragung zwischen Gleichstrom- und Wechselstromelektrizität eine Einbindung von Batteriespeichern ermöglichte. Die Normen der Reihe IEC 62909 beschreiben einen bidirektionalen netzgekoppelten Leistungsumrichter (GCPC), der Quellen der Stromerzeugung mit Energiespeichern effizient integriert.
Der IEC 62909-1 definiert allgemeine grundsätzliche Anforderungen, unabhängig von besonderen Eigenschaften individueller Anwendungen. Zusätzlich zu den allgemeinen grundsätzlichen Anforderungen in IEC 62909, werden in IEC 62909-2 zusätzliche Anforderungen festgelegt, die erforderlich sind um besondere Arten von dezentralisierten Energiequellen mit dem GCPC zu verbinden.