Cover DIN EN 62477-1/A12 VDE 0558-477-1/A12:2021-10
größer

DIN EN 62477-1/A12 VDE 0558-477-1/A12:2021-10

Sicherheitsanforderungen an Leistungshalbleiter-Umrichtersysteme und -betriebsmittel

Teil 1: Allgemeines;

Deutsche Fassung EN 62477-1:2012/A12:2021
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2021-10
VDE-Artnr.: 0500209

Diese Internationale Norm gilt für Produkte mit Leistungshalbleiter-Umrichtern, deren Bemessungsnetzspannung 1 000 V Wechselspannung oder 1 500 V Gleichspannung nicht überschreitet. Sie legt Anforderungen fest zur Verringerung von Risiken durch Brände, elektrischen Schlag, Wärme und Energie ausgenommen Anforderungen zur funktionalen Sicherheit, wie sie in IEC 61508 definiert ist. Der Zweck dieses Dokumentes ist es, eine für mehrere Technische Komitees der IEC geltende einheitliche Terminologie und Grundlage für die Sicherheitsanforderungen an Produkte festzulegen, die Leistungshalbleiter-Umrichter enthalten.
Dieser Teil von IEC 62477 gilt für Leistungshalbleiter-Umrichtersysteme (PECS) und -betriebsmittel, ihre Komponenten für das elektronische Leistungsumrichten und elektronische Leistungsschalten einschließlich der Vorrichtungen für Regelung, Schutz, Überwachung und Messung, deren Hauptzweck das Umrichten von Strom ist und deren Bemessungsnetzspannung 1 000 V Wechselspannung oder 1 500 V Gleichspannung nicht überschreitet.
Das vorliegende Dokument darf auch als Bezugsnorm für Produktkomitees verwendet werden, die Normen erarbeiten für: – drehzahlveränderbare elektrische Antriebe (PDS); – eigenständige unterbrechungsfreie Stromversorgungssysteme (UPS); – stabilisierte Niederspannungs-Stromversorgungen.
Diese Internationale Norm behandelt nicht: – Telekommunikationseinrichtungen, ausgenommen Stromversorgungen für diese Einrichtungen; – funktionale Sicherheitsaspekte, die beispielsweise in IEC 61508 behandelt werden; – elektrische Einrichtungen und Systeme für Bahnanwendungen und Elektrofahrzeuge.