keine Vorschau

DIN EN IEC 63193 VDE 0510-193:2021-11

Bleibatterien für den Antrieb von Leichtkraftfahrzeugen

Allgemeine Anforderungen und Prüfverfahren

(IEC 63193:2020); Deutsche Fassung EN IEC 63193:2021
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2021-11
VDE-Artnr.: 0500210

Dieses Dokument ist anwendbar für Bleibatterien zur Stromversorgung von zweirädrigen Elektrofahrzeugen (Mopeds) und dreirädrigen Elektrofahrzeugen (E-Rikschas und Lieferfahrzeuge) und auch von Golfwagen und vergleichbaren leichten Nutzfahrzeugen und Mehr-Personen-Fahrzeugen.
Beispiele für in diesem Dokument behandelte Fahrzeuge: zwei- und dreirädrige Elektrofahrzeuge; elektrische Golfwagen und leichte Nutzfahrzeuge und Mehr-Personen-Fahrzeuge.
Diese Fahrzeuge und zugehörige Batterien werden von Personen mit geringen technischen Fähigkeiten in Bezug auf diese betrieben, am häufigsten in einer Umgebung mit vielen Passanten, die sich der möglichen Risiken nicht bewusst sind. Die Batterien müssen deshalb in hohem Maße zuverlässig und nutzergerecht sein, und die Risiken von Brand, Explosionen, elektrischem Schlag und Verätzungen müssen auf ein Mindestmaß begrenzt werden.
Diese Batterien sind häufigen und tiefen Entladungen ausgesetzt, wobei die Versorgung des Antriebssystems beim Beschleunigen mit elektrischer Energie in kurzen Stromstößen mit hohem Strom erfolgt, gefolgt von niedrigeren Stromstärken bei Fahrtgeschwindigkeit. Das darauffolgende Laden der Batterie kann ebenfalls in Bereichen erfolgen, die öffentlich zugänglich sind.
Dieses Dokument legt Prüfverfahren fest, die an Batterien angepasst sind, welche für die vorgenannt erwähnten Fahrzeugarten bestimmt sind, um ein zufriedenstellendes und sicheres Betriebsverhalten der Batterie in der vorgesehenen Anwendung sicherzustellen.
Dieses Dokument gilt nicht für Bleizellen und -batterien, die verwendet werden für Motorstart-Anwendungen von Fahrzeugen (Normenreihe IEC 60095); Antriebsanwendungen (Normenreihe IEC 60254); ortsfeste Anwendungen (Normenreihe IEC 60896); allgemeine Anwendungen (Normenreihe IEC 61056); oder motorisierte Rollstühle und vergleichbare Fahrzeuge zur Unterstützung von Personen.
Dieses Dokument legt Prüfverfahren fest, die an Batterien angepasst sind, welche für zwei- und dreirädrige Elektrofahrzeuge sowie elektrische Golfwagen und leichte Nutzfahrzeuge und Mehr-Personen-Fahrzeuge bestimmt sind, um ein zufriedenstellendes und sicheres Betriebsverhalten der Batterie in der vorgesehenen Anwendung sicherzustellen.
Dieses Dokument gilt nicht für Bleizellen und -batterien, die verwendet werden für Motorstart-Anwendungen von Fahrzeugen (Normenreihe IEC 60095); Antriebsanwendungen (Normenreihe IEC 60254); ortsfeste Anwendungen (Normenreihe IEC 60896); allgemeine Anwendungen (Normenreihe IEC 61056); oder motorisierte Rollstühle und vergleichbare Fahrzeuge zur Unterstützung von Personen.
Dieses Dokument ist anwendbar für Bleibatterien zur Stromversorgung von zweirädrigen Elektrofahrzeugen (Mopeds) und dreirädrigen Elektrofahrzeugen (E-Rikschas und Lieferfahrzeuge) und auch von Golfwagen und vergleichbaren leichten Nutzfahrzeugen und Mehr-Personen-Fahrzeugen.
Beispiele für in diesem Dokument behandelte Fahrzeuge: zwei- und dreirädrige Elektrofahrzeuge; elektrische Golfwagen und leichte Nutzfahrzeuge und Mehr-Personen-Fahrzeuge.