Cover DIN EN 61056-2 VDE 0510-26:2013-06
größer

DIN EN 61056-2 VDE 0510-26:2013-06

Bleibatterien für allgemeine Anwendungen (verschlossen)

Teil 2: Maße, Anschlüsse und Kennzeichnung

(IEC 61056-2:2012 + Corrigendum Okt. 2012); Deutsche Fassung EN 61056-2:2012
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2013-06
VDE-Artnr.: 0510022

Inhaltsverzeichnis

In dieser Norm werden die Maße, die Anschlüsse und die Kennzeichnung von Bleizellen für allgemeine Anwendungen und verschlossene Batterien festgelegt, die:
- in Anwendungen mit zyklischen Wiederaufladungen oder mit Erhaltungsladung, sowie
- in tragbaren Geräten, z. B. eingebaut in Werkzeugen, Spielzeugen, oder in stationären Sicherheitsanlagen, in unterbrechungsfreien Stromversorgungsanlagen (USV) und in allgemeinen Stromversorgungen eingesetzt werden.
Zellen dieser Art können entweder aus Elektroden in Form von pastierten Gitterplatten in prismatischen Gefäßen oder aus spiralförmig gewickelten Elektrodenpaaren in zylindrischen Gefäßen bestehen. Die Schwefelsäure in diesen Zellen zwischen den Elektroden ist entweder durch Absorption in einer mikroporösen Struktur oder als Gel festgelegt.
Diese Norm legt die Abmessungen der Batterien hinsichtlich Länge, Breite und Höhe sowie die Form der Anschlüsse fest.

Gegenüber DIN EN 61056-2:2003-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Einführung neuer Batteriebezeichnungen;
b) Überarbeitung der Anforderungen z. B. für Kennzeichnung.