Cover DIN EN 62041 VDE 0570-10:2011-09
größer

DIN EN 62041 VDE 0570-10:2011-09

Sicherheit von Transformatoren, Drosseln, Netzgeräten und entsprechenden Kombinationen

EMV-Anforderungen

(IEC 62041:2010); Deutsche Fassung EN 62041:2010
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2011-09
VDE-Artnr.: 0570038

Inhaltsverzeichnis

Diese Internationale Norm für eine Produktfamilie gilt für Transformatoren, Drosseln, Netzgeräte und deren Kombinationen, die in der Normenreihe IEC 61558 behandelt werden. Diese Norm behandelt die Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit für Aussendungen und die Störfestigkeit im Frequenzbereich von 0 Hz bis 400 GHz. Für Frequenzen, für die keine Anforderungen festgelegt sind, sind keine Messungen erforderlich.
Transformatoren, Drosseln, Netzgeräte und deren Kombinationen, die mit einem Gerät oder einer Einrichtung geliefert werden oder in diese eingebaut sind, sollen der für dieses Gerät oder diese Einrichtung zutreffenden EMV-Norm entsprechen. Diese Norm darf jedoch als Leitfaden für die Einzelprüfung von Transformatoren, Drosseln, Netzgeräten und deren Kombinationen vor dem Einbau in Geräte oder Einrichtungen angewendet werden.
Diese EMV-Norm behandelt nur das Betriebsverhalten. Andere Betriebszustände des Transformators, der Drossel und der Netzgeräte (z. B. simulierte Fehler in den Stromkreisen für Prüfzwecke oder Funktionssicherheit aufgrund des Effektes elektromagnetischer Erscheinungen oder der Bewertung der Auswirkungen elektromagnetischer Felder auf den Menschen) werden in dieser Norm nicht berücksichtigt.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 62041 VDE 0570-10:2004-05

Gegenüber DIN EN 62041 (VDE 0570-10):2004-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Der Frequenzbereich für die Prüfungen nach IEC 61000-4-3 wurde in Anlehnung an die in diesem Frequenzbereich angewendeten Technologien über 1 GHz hinaus erweitert;
b) die Prüfanforderungen nach IEC 561000-34-11 sind maßgeblich verändert worden;
c) Aufnahme eines Abschnittes über Prüfungen in der Serienproduktion;
d) Aufnahme eines neuen Abschnittes über die Messunsicherheit;
e) Aufnahme von Anforderungen an Gleichstromversorgungsanschlüsse und an Telekommunikationsanschlüsse.