Cover DIN EN 61558-2-15 VDE 0570-2-15:2012-09
größer

DIN EN 61558-2-15 VDE 0570-2-15:2012-09

Sicherheit von Transformatoren, Drosseln, Netzgeräten und entsprechenden Kombinationen

Teil 2-15: Besondere Anforderungen und Prüfungen an Trenntransformatoren zur Versorgung medizinischer Räume

(IEC 61558-2-15:2011); Deutsche Fassung EN 61558-2-15:2012
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2012-09
VDE-Artnr.: 0570042

Inhaltsverzeichnis

Der vorliegende Teil von IEC 61558 befasst sich mit der Sicherheit von Trenntransformatoren zur Versorgung medizinischer Räume.
Sofern nicht anders festgelegt, umfasst der Begriff Transformator weiter ab hier Trenntransformatoren zur Versorgung medizinischer Räume.
Dieser Teil 2-15 von IEC 61558 gilt für ortsfeste, luftgekühlte (natürliche oder erzwungene Kühlung), einphasige oder dreiphasige geräteunabhängige Trocken-Trenntransformatoren für die Versorgung medizinischer Räume der Gruppe 2, die für eine dauerhafte Verbindung mit der fest installierten Verdrahtung ausgelegt und dafür vorgesehen sind, das IT-System auf der Sekundärseite zu bilden. Die Wicklungen dürfen gekapselt oder ungekapselt sein.
Die Bemessungs-Versorgungsspannung überschreitet nicht 1 000 V Wechselspannung. Die Bemessungsfrequenz und die interne Betriebsfrequenz überschreiten nicht 500 Hz.
Die Bemessungsleistung bei einphasigen oder dreiphasigen Transformatoren beträgt mindestens 0,5 kVA und nicht mehr als 10 kVA.
Der vorliegende Teil 2-15 gilt für Transformatoren ohne Begrenzung der Bemessungsleistung, die Gegenstand einer Vereinbarung zwischen Käufer und Hersteller ist.
Die Leerlauf-Ausgangsspannung und die Bemessungs-Ausgangsspannung überschreitet nicht 250 V Wechselspannung, einphasig oder dreiphasig (Spannung zwischen den Außenleitern).
Diese Norm behandelt keine Stromversorgungseinheiten.
Dieser Teil gilt nicht für äußere Stromkreise und deren Bauelemente, die für den Anschluss an die Eingangs- und Ausgangsklemmen der Transformatoren vorgesehen sind. Die im vorliegenden Teil behandelten Transformatoren werden eingesetzt, wenn durch die Installationsvorschriften oder die Festlegungen für die Geräte doppelte oder verstärkte Isolierung zwischen den Stromkreisen gefordert wird.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 61558-2-15 VDE 0570-2-15:2001-11

Gegenüber DIN EN 61558-2-15 (VDE 0570-2-15):2001-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die wesentlichen Änderungen bestehen in der Anpassung an EN 61558-1:2005.