Cover DIN EN 61076-2-104 VDE 0687-76-2-104:2015-06
größer

DIN EN 61076-2-104 VDE 0687-76-2-104:2015-06

Steckverbinder für elektronische Einrichtungen – Produktanforderungen

Teil 2-104: Rundsteckverbinder – Bauartspezifikation für Rundsteckverbinder M8 mit Schraub- oder Rastverriegelung

(IEC 61076-2-104:2014); Deutsche Fassung EN 61076-2-104:2014
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2015-06
VDE-Artnr.: 0600081

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm legt die Maße, Kennwerte, Anforderungen und Prüfungen für Rundsteckverbinder M8 mit einer Bemessungsspannung bis 60V und einem Bemessungsstrom bis 3 A fest. Diese Steckverbinder haben eine Schraub- oder Rastverriegelung und werden üblicherweise für die Prozessmessung und regelung/-steuerung in der Industrie verwendet. Sie bestehen aus festen und freien Steckverbindern – entweder wiederanschließbar oder nicht wiederanschließbar. Die männlichen Steckverbinder haben runde Kontakte mit einem Durchmesser von 0,6 mm, 0,7 mm und 1,0 mm.
Wesentliche Änderung gegenüber der vorherigen Ausgabe dieser Norm ist die Aufnahme von 3 neuen Bauformen mit A-Kodierung mit 6, 7 und 8 Kontakten.

Gegenüber DIN EN 61076-2-104:2009-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Bei der A-Kodierung wurden 3 neue Bauformen einschließlich neuer Lehren und Kontaktdurchmesser ergänzt.
b) Die IEC-Typbezeichnung ist entfallen.