keine Vorschau

DIN EN 61466-2 VDE 0674-103-2:2019-01

Verbund-Kettenisolatoren für Freileitungen mit einer Nennspannung über 1 000 V

Teil 2: Maße und elektrische Kennwerte

(IEC 61466-2:1998 + A1:2002 + A2:2018); Deutsche Fassung EN 61466-2:1998 + A1:2002 + A2:2018
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2019-01
VDE-Artnr.: 0600217

Dieser Teil von IEC 61466 gilt für Verbund-Kettenisolatoren für Wechselspannungs-Freileitungen mit einer Nennspannung über 1 000 V und einer Frequenz bis einschließlich 100 Hz mit einer festgelegten mechanischen Belastbarkeit (SML) von 40 kN bis 600 kN. Er gilt auch für Isolatoren ähnlicher Ausführung, die in Schaltanlagen oder für elektrische Fahrleitungen verwendet werden. Diese Norm gilt für Verbund-Kettenisolatoren mit Armaturen nach IEC 61466-1. Diese Norm legt Werte für elektrische Eigenschaften und Maße von Verbundisolatoren für Freileitungen mit einer Mindest-Steh-Blitzstoßspannung (en: minimun lightning impulse withstand voltage) (BIL) bis 3 100 kV und einer festgelegten mechanischen Belastbarkeit (SML) von 40 kN bis 600 kN fest. Die Änderung A2 ergänzt die UHV-Anwendungen (ultra-high voltage applications) und die relevanten Kenngrößen der Verbundisolatoren. Dazu wurde der Anwendungsbereich (Abschnitt 1), die Bezeichnungen und Kenngrößen von Verbundisolatoren (Abschnitt 8) sowie Anhang A angepasst.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 61466-2 VDE 0441-5:2002-12

Gegenüber DIN EN 61466-2 (VDE 0441-5):2002-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Änderung A2 ergänzt die UHV-Anwendungen (ultra-high voltage applications) und die relevanten Kenngrößen der Verbundisolatoren.
b) Dazu wurde der Anwendungsbereich (Abschnitt 1), die Bezeichnungen und Kenngrößen von Verbundisolatoren (Abschnitt 8) sowie Anhang A angepasst.
c) Die Deutsche Fassung wurde im Anhang ZA an die aktuellen Standardtexte angepasst.