Cover DIN EN IEC 62271-102 VDE 0671-102:2019-03
größer

DIN EN IEC 62271-102 VDE 0671-102:2019-03

Hochspannungs-Schaltgeräte und -Schaltanlagen

Teil 102: Wechselstrom-Trennschalter und -Erdungsschalter

(IEC 62271-102:2018); Deutsche Fassung EN IEC 62271-102:2018
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2019-03
VDE-Artnr.: 0600223

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm gilt für Wechselstrom-Trennschalter und -Erdungsschalter für gekapselte Anlagen und Anlagen mit Einzelbauweise für Innenraum- und Freiluftaufstellung, für Spannungen über 1 000 V und für Betriebsfrequenzen bis einschließlich 60 Hz.
Diese Norm gilt auch für die Antriebe dieser Trennschalter und Erdungsschalter und ihre Hilfseinrichtungen.

Gegenüber DIN EN 62271-102 (VDE 0671-102):2012-06, DIN EN 62271-102/A2 (VDE 0671-102/A2):2013-12 und DIN EN 62271-102 Berichtigung 1 (VDE 0671-102 Berichtigung 1):2016-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Neue Benummerung nach IEC 17/1025/RQ zur Harmonisierung mit den ISO-/IEC-Richtlinien, Teil 2, und IEEE Std. C37.100.1;
b) die Benummerung der Abschnitte wurde an IEC 62271-1:2017 angepasst;
c) der Anwendungsbereich wurde so erweitert, dass nun alle Innenraum- und Freiraumaufstellungen abgedeckt werden. Auch Schaltgeräte, die neben anderen Funktionen eine Trennschalter- und/oder Erdungsschalterfunktion erfüllen, werden in diesem Dokument behandelt;
d) die Bemessungswerte wurden aus den Anhängen B, C und E in den Abschnitt 5 verschoben; die Reihenfolge der Unterabschnitte entspricht jetzt der Reihenfolge der Unterabschnitte in Abschnitt 7;
e) dem Kommutierungsstrom und der Kommutierungsspannung wurden neue Bemessungswerte zugewiesen;
f) es wurde eine neue Klasse der mechanischen Lebensdauer für Erdungsschalter hinzugefügt (M1);
g) der Unterabschnitt "Bemessungswerte der elektrischen Funktion von Erdungsschaltern" wurde in "Klassifizierung von Erdungsschaltern hinsichtlich des Kurzschluss-Einschaltvermögens" umbenannt;
h) es wurde ein neuer Unterabschnitt mit Bemessungswerten für Eisbelag hinzugefügt;
i) es wurde ein neuer Unterabschnitt mit einer Klassifikation des Schaltvermögens für Sammelschienenladeströme hinzugefügt;
j) es wurden neue Anforderungen an die Festigkeit von Verriegelungseinrichtungen hinzugefügt;
k) die Voraussetzungen für die Einhaltung der Anforderungen an die Trennstrecke von Trennschaltern wurden geändert;
l) die Anforderungen an die Konstruktion und den Bau von Schaltstellungsanzeigern wurden geändert, so dass die Anforderungen an die Schaltstellungsanzeige und -meldung nun aufeinander abgestimmt sind;
m) der Wert der Betätigungskraft wurde geändert;
n) die Prüfverfahren und Validierungskriterien wurden überarbeitet und wo erforderlich geändert;
o) die Anforderungen an die anstehende Spannung während einphasiger Prüfungen an zeitversetzt schließenden Erdungsschaltern wurden geändert;
p) nicht verifizierbare Anforderungen wurden gelöscht;
q) ein neuer Unterabschnitt zum Prüfen mechanischer Verriegelungseinrichtungen wurde hinzugefügt;
r) die Grenztemperaturprüfung ist obligatorisch, wenn die Temperaturgrenzwerte für die Betriebsbedingungen des Betriebsmittels (entsprechend der Definition des Herstellers) über +40 °C oder unter -5 °C liegen, und das Prüfverfahren wird nun ausführlicher beschrieben;
s) das Prüfverfahren zum Nachweis der ordnungsgemäßen Arbeitsweise des Schaltstellungsanzeigers ist nun für alle eingesetzten Technologien in der Praxis besser umsetzbar;
t) ein neuer Anhang B mit dem folgenden Titel wurde hinzugefügt: "Von Trennschaltern und Erdungsschaltern gefordertes Stromschaltvermögen";
u) ein neuer Anhang C mit dem folgenden Titel wurde hinzugefügt: "Toleranzen für Messgrößen bei Typprüfungen";
v) ein neuer Anhang E mit dem folgenden Titel wurde hinzugefügt: "Erweiterung des Geltungsbereiches von Typprüfungen".