Cover DIN EN IEC 62271-102 VDE 0671-102:2019-03
größer

DIN EN IEC 62271-102 VDE 0671-102:2019-03

Hochspannungs-Schaltgeräte und -Schaltanlagen

Teil 102: Wechselstrom-Trennschalter und -Erdungsschalter

(IEC 62271-102:2018); Deutsche Fassung EN IEC 62271-102:2018
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2019-03
VDE-Artnr.: 0600223

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil von IEC 62271 gilt für Wechselstrom-Trennschalter und -Erdungsschalter für Innenraum- und Freiluftaufstellungen für Nennspannungen über 1 000 V und für Betriebsfrequenzen bis einschließlich 60 Hz.
Diese Norm gilt auch für die Antriebe dieser Trennschalter und Erdungsschalter und ihrer Hilfseinrichtungen.
Zusätzliche Anforderungen für Trennschalter und Erdungsschalter in gekapselten Schaltanlagen sind in IEC 62271-200, IEC 62271-201 und IEC 62271-203 enthalten.
Dieses Dokument gilt auch für Schaltgeräte, die neben anderen Funktionen eine Trenn- und/oder Erdungsfunktion erfüllen, wie zum Beispiel schnellschaltende Schalter, Leistungsschalter und Lasttrennschalter.
Diese Norm gilt nicht für Trennschalter mit einer Sicherung als integriertem Bauteil.
Gegenüber DIN EN 62271-102 (VDE 0671-102):2012-06, DIN EN 62271-102/A2 (VDE 0671-102/A2):2013-12 und DIN EN 62271-102 Berichtigung 1 (VDE 0671-102 Berichtigung 1):2016-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) neue Benummerung nach IEC 17/1025/RQ zur Harmonisierung mit den ISO-/IEC-Richtlinien, Teil 2, und IEEE Std. C37.100.1;
b) die Benummerung der Abschnitte wurde an IEC 62271-1:2017 angepasst;
c) der Anwendungsbereich wurde so erweitert, dass nun alle Innenraum- und Freiraumaufstellungen abgedeckt werden. Auch Schaltgeräte, die neben anderen Funktionen eine Trennschalter- und/oder Erdungsschalterfunktion erfüllen, werden in diesem Dokument behandelt;
d) die Bemessungswerte wurden aus den Anhängen B, C und E in den Abschnitt 5 verschoben; die Reihenfolge der Unterabschnitte entspricht jetzt der Reihenfolge der Unterabschnitte in Abschnitt 7;
e) dem Kommutierungsstrom und der Kommutierungsspannung wurden neue Bemessungswerte zugewiesen;
f) es wurde eine neue Klasse der mechanischen Lebensdauer für Erdungsschalter hinzugefügt (M1);
g) der Unterabschnitt "Bemessungswerte der elektrischen Funktion von Erdungsschaltern" wurde in "Klassifizierung von Erdungsschaltern hinsichtlich des Kurzschluss-Einschaltvermögens" umbenannt;
h) es wurde ein neuer Unterabschnitt mit Bemessungswerten für Eisbelag hinzugefügt;
i) es wurde ein neuer Unterabschnitt mit einer Klassifikation des Schaltvermögens für Sammelschienenladeströme hinzugefügt;
j) es wurden neue Anforderungen an die Festigkeit von Verriegelungseinrichtungen hinzugefügt;
k) die Voraussetzungen für die Einhaltung der Anforderungen an die Trennstrecke von Trennschaltern wurden geändert;
l) die Anforderungen an die Konstruktion und den Bau von Schaltstellungsanzeigern wurden geändert, so dass die Anforderungen an die Schaltstellungsanzeige und -meldung nun aufeinander abgestimmt sind;
m) der Wert der Betätigungskraft wurde geändert;
n) die Prüfverfahren und Validierungskriterien wurden überarbeitet und wo erforderlich geändert;
o) die Anforderungen an die anstehende Spannung während einphasiger Prüfungen an zeitversetzt schließenden Erdungsschaltern wurden geändert;
p) nicht verifizierbare Anforderungen wurden gelöscht;
q) ein neuer Unterabschnitt zum Prüfen mechanischer Verriegelungseinrichtungen wurde hinzugefügt;
r) die Grenztemperaturprüfung ist obligatorisch, wenn die Temperaturgrenzwerte für die Betriebsbedingungen des Betriebsmittels (entsprechend der Definition des Herstellers) über +40 °C oder unter -5 °C liegen, und das Prüfverfahren wird nun ausführlicher beschrieben;
s) das Prüfverfahren zum Nachweis der ordnungsgemäßen Arbeitsweise des Schaltstellungsanzeigers ist nun für alle eingesetzten Technologien in der Praxis besser umsetzbar;
t) ein neuer Anhang B mit dem folgenden Titel wurde hinzugefügt: "Von Trennschaltern und Erdungsschaltern gefordertes Stromschaltvermögen";
u) ein neuer Anhang C mit dem folgenden Titel wurde hinzugefügt: "Toleranzen für Messgrößen bei Typprüfungen";
v) ein neuer Anhang E mit dem folgenden Titel wurde hinzugefügt: "Erweiterung des Geltungsbereiches von Typprüfungen".

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 62271-102 VDE 0671-102 Berichtigung 1:2016-01
DIN EN 62271-102/A2 VDE 0671-102/A2:2013-12
DIN EN 62271-102 VDE 0671-102:2012-06

Gegenüber DIN EN 62271-102 (VDE 0671-102):2012-06, DIN EN 62271-102/A2 (VDE 0671-102/A2):2013-12 und DIN EN 62271-102 Berichtigung 1 (VDE 0671-102 Berichtigung 1):2016-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Neue Benummerung nach IEC 17/1025/RQ zur Harmonisierung mit den ISO-/IEC-Richtlinien, Teil 2, und IEEE Std. C37.100.1;
b) die Benummerung der Abschnitte wurde an IEC 62271-1:2017 angepasst;
c) der Anwendungsbereich wurde so erweitert, dass nun alle Innenraum- und Freiraumaufstellungen abgedeckt werden. Auch Schaltgeräte, die neben anderen Funktionen eine Trennschalter- und/oder Erdungsschalterfunktion erfüllen, werden in diesem Dokument behandelt;
d) die Bemessungswerte wurden aus den Anhängen B, C und E in den Abschnitt 5 verschoben; die Reihenfolge der Unterabschnitte entspricht jetzt der Reihenfolge der Unterabschnitte in Abschnitt 7;
e) dem Kommutierungsstrom und der Kommutierungsspannung wurden neue Bemessungswerte zugewiesen;
f) es wurde eine neue Klasse der mechanischen Lebensdauer für Erdungsschalter hinzugefügt (M1);
g) der Unterabschnitt "Bemessungswerte der elektrischen Funktion von Erdungsschaltern" wurde in "Klassifizierung von Erdungsschaltern hinsichtlich des Kurzschluss-Einschaltvermögens" umbenannt;
h) es wurde ein neuer Unterabschnitt mit Bemessungswerten für Eisbelag hinzugefügt;
i) es wurde ein neuer Unterabschnitt mit einer Klassifikation des Schaltvermögens für Sammelschienenladeströme hinzugefügt;
j) es wurden neue Anforderungen an die Festigkeit von Verriegelungseinrichtungen hinzugefügt;
k) die Voraussetzungen für die Einhaltung der Anforderungen an die Trennstrecke von Trennschaltern wurden geändert;
l) die Anforderungen an die Konstruktion und den Bau von Schaltstellungsanzeigern wurden geändert, so dass die Anforderungen an die Schaltstellungsanzeige und -meldung nun aufeinander abgestimmt sind;
m) der Wert der Betätigungskraft wurde geändert;
n) die Prüfverfahren und Validierungskriterien wurden überarbeitet und wo erforderlich geändert;
o) die Anforderungen an die anstehende Spannung während einphasiger Prüfungen an zeitversetzt schließenden Erdungsschaltern wurden geändert;
p) nicht verifizierbare Anforderungen wurden gelöscht;
q) ein neuer Unterabschnitt zum Prüfen mechanischer Verriegelungseinrichtungen wurde hinzugefügt;
r) die Grenztemperaturprüfung ist obligatorisch, wenn die Temperaturgrenzwerte für die Betriebsbedingungen des Betriebsmittels (entsprechend der Definition des Herstellers) über +40 °C oder unter -5 °C liegen, und das Prüfverfahren wird nun ausführlicher beschrieben;
s) das Prüfverfahren zum Nachweis der ordnungsgemäßen Arbeitsweise des Schaltstellungsanzeigers ist nun für alle eingesetzten Technologien in der Praxis besser umsetzbar;
t) ein neuer Anhang B mit dem folgenden Titel wurde hinzugefügt: "Von Trennschaltern und Erdungsschaltern gefordertes Stromschaltvermögen";
u) ein neuer Anhang C mit dem folgenden Titel wurde hinzugefügt: "Toleranzen für Messgrößen bei Typprüfungen";
v) ein neuer Anhang E mit dem folgenden Titel wurde hinzugefügt: "Erweiterung des Geltungsbereiches von Typprüfungen".

Buchempfehlungen zu dieser Norm

Buchtitel Format
Schalten im Hochspannungsnetz
Schramm, Heinz-Helmut

Schalten im Hochspannungsnetz

2014, 366 Seiten, Din A5, Festeinband

Dieser Buchtitel ist auch als E-Book (PDF) erhältlich
Fachbuch eBook (PDF) Kombi-Fassung - Buch und E-Book