Cover DIN EN 50069 VDE 0670-805:2019-09
größer

DIN EN 50069 VDE 0670-805:2019-09

Hochspannungs-Schaltgeräte und -Schaltanlagen

Geschweißte, gasgefüllte Kapselungen von Teilen aus Aluminium-Guss und Aluminium-Knetlegierungen;

Deutsche Fassung EN 50069:2018
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2019-09
VDE-Artnr.: 0600233

Inhaltsverzeichnis

Dieses Dokument gilt für geschweißte Kapselungen von Teilen aus Aluminium-Guss- und Aluminium-Knetlegierungen, die durch trockene Luft oder inerte Gase (z. B. Schwefelhexafluorid oder Stickstoff oder eine Mischung derartiger Gase) druckbeaufschlagt werden, und zwar für Hochspannungs-Schaltgeräte und -Schaltanlagen mit Nennspannungen über 1 kV für Innenraum- und Freiluftaufstellung, wobei das Gas hauptsächlich wegen seiner dielektrischen Eigenschaften und/oder seines Lichtbogenlöschvermögens verwendet wird, mit Bemessungsspannungen:
- über 1 kV und bis einschließlich 52 kV bei gasgefüllten Schotträumen mit einem Konstruktionsdruck größer als 300 kPa relativem Druck (Überdruck);
- über 52 kV bei allen gasgefüllten Schotträumen. Die Kapselungen umfassen Teile elektrischer Betriebsmittel, die nicht notwendigerweise auf die folgenden Beispiele beschränkt sind:
- Leistungsschalter;
- Lasttrennschalter;
- Trennschalter;
- Erdungsschalter;
- Stromwandler;
- Spannungswandler;
- Überspannungsableiter;
- Sammelschienen und Verbindungen; usw.
Der Anwendungsbereich umfasst auch Kapselungen von druckbeaufschlagten Komponenten, wie die an
Spannung liegenden Gehäuse von Schaltgeräten, gasisolierten Stromwandlern usw.
Zuständig ist das DKE/UK 432.2 "Typgeprüfte Hochspannungs-Schaltanlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Gegenüber DIN EN 50069 (VDE 0670-805):1993-08, DIN EN 50069/A1 (VDE 0670-805/A1):1995-10 und DIN EN 50069 Berichtigung 1 (VDE 0670-805 Berichtigung 1):2008-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Diese Ausgabe wurde vollständig technisch überarbeitet.