Cover DIN VDE 0660-3058 VDE 0660-3058:2022-03
größer

DIN VDE 0660-3058 VDE 0660-3058:2022-03

Niederspannungsschaltgeräte und deren Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen

Umweltaspekte

(IEC TS 63058:2021)
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2022 -03
VDE-Artnr.: 0600361

Diese Norm, die eine technische Spezifikation darstellt, bietet Herstellern von Niederspannungsschaltgeräten und -kombinationen eine Anleitung zur Bewertung und Verbesserung der Umweltauswirkungen ihrer Produkte und zur Ermöglichung einer effektiven Kommunikation von Umweltinformationen unter Verwendung gebräuchlicher Verweisungen in der gesamten Lieferkette.
Dieses Dokument enthält:
- Anleitungen für den Prozess und allgemeine Aspekte zur Umsetzung von Prinzipien umweltbewusster Produktgestaltung (Produktdesign), wie in IEC 62430 angegeben, die für Niederspannungsschaltgeräte und -kombinationen von Bedeutung sind;
- produktspezifische Regeln für die Produktökobilanz;
- allgemeine Daten zu Umweltauswirkungen, die aus Fallstudien abgeleitet wurden und Mittel zu deren Nutzung;
- allgemeine Regeln zur Kommunikation von Informationen in Bezug auf das Vorhandensein regulierter Stoffe und die Materialien, die im Produkt enthalten sind, nach IEC 62474;
- Anleitung zur Kommunikation von Informationen in Bezug auf die Behandlung des Produkts am Ende der Lebensdauer.
Die Erhaltung der natürlichen Umwelt zum Wohle künftiger Generationen rückt immer mehr in den Mittelpunkt. Um dies zu erreichen, ist eine effiziente Nutzung von Energie und Materialien während des gesamten Lebenszyklus jedes Produkts und Prozesses zur Schonung der endlichen natürlichen Ressourcen der Erde unerlässlich.
Um zur Schonung der natürlichen Ressourcen beizutragen, enthält das Dokument Informationen für die Hersteller von Niederspannungsschaltgeräten und -kombinationen, um eine umweltbewusste Gestaltung sicherstellen. Das Dokument unterstützt :
- beim Ausstieg aus oder der Minimierung des Einsatzes von gefährlichen Stoffen oder Materialien;
- bei der effizienten Nutzung von Energie und Materialien bei der Fertigung von Produkten;
- bei der Sicherstellung des geringsten praktischen Energieverbrauchs durch die Produkte während ihres Gebrauchs;
- am Ende der Produktlebensdauer die Möglichkeit der Rückgewinnung von Materialien für die zukünftige Verwendung, soweit praktisch durchführbar, und die Sortierung gefährlicher Bestandteile, die eine besondere Behandlung erfordern.
In diesem Dokument werden kleine Teile nicht berücksichtigt, sofern diese keine unverhältnismäßigen Umweltauswirkungen aufweisen und die Gesamtmasse dieser nicht berücksichtigten Teile 5 % der Masse der Produkts nicht überschreitet.
Dieses Dokument ist eine Anleitung zur Bewertung und Verbesserung der Umweltauswirkungen von Produkten und ist auf Niederspannungsschaltgeräte und -kombinationen anwendbar.